Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nachrichten

Braumeister Andreas Grieble startet heute ins Abenteuer Bierbrauen auf Guadeloupe
Ein Koffer und viel Know-how

Braumeister Andreas Grieble startet heute ins Abenteuer Bierbrauen auf Guadeloupe

Wenn Andreas Grieble (27) heute um 9.40 Uhr in München an Bord von Flug AF1423 geht, tut er dies mit einem sogenannten One-Way-Ticket. Über Paris geht’s per achteinhalbstündigem Inlands-Flug weiter nach Guadeloupe, eine Insel in der Karibik, etwas mehr als halb so groß wie Luxemburg. Was den Isenburger dorthin verschlägt: der Beruf, ein bisschen Abenteuer, ein Projekt. Mindestdauer: zwei Jahre, vielleicht mehr. weiterlesen30.07.2016 | von Gerd Braun | 0

Anzeige
Im Salzstetter Rat notiert

Forstbetriebshütte:Es soll dabei bleiben, dass die Forstbetriebshütte Kapfhalde weiterhin nicht für externe Vereinsnutzungen oder private Nutzungen zur Verfügung steht. Ortsvorsteher Wolfgang Fahrner: „Es ist a gschickt´s Plätzle“, und es werde immer mal wieder nachgefragt. kaufen

30.07.2016 0

Schittenhelm: Kein guter Stil

Salzstetten. Mit der Thematisierung des Haushaltskonsolidierungskonzepts im Salzstetter Ortschaftsrat, das der Gemeinderat im April verabschiedete, kam Ortsvorsteher Wolfgang Fahrner dem Wunsch von Ortschaftsrat Bernd Schittenhelm nach. kaufen

30.07.2016 0

Bezirksliga-Ausblick(6):Wittendorf freut sich auf die Rückkehr ins Bezirks-Oberhaus
„Wir sind in unserem Plan“

Bezirksliga-Ausblick(6):Wittendorf freut sich auf die Rückkehr ins Bezirks-Oberhaus

„Wir sind definitiv in unserem Plan.“ Eine klare und selbstbewusste Antwort von Wittendorfs Spielertrainer Lukas Wuzik, der nun im dritten Jahr die zuvor über 25 Jahre hinweg im Bezirks-Oberhaus als „unabsteigbar“ gegolten habenden Kicker von der „Langen Furche“ betreut. In Wittendorf setzt man auf den Nachwuchs, und dieser gilt durch die Bank als ambitioniert. Dies soll heute möglichst in der ersten WFV-Pokalrunde auch der Landesligist FC Holzhausen zu spüren bekommen. kaufen30.07.2016 | von Willy Bernhardt | 0

Anzeige
Wer entscheidet in der Sommerpause?

Dornstetten.Wer entscheidet in der Sommerpause über den Verkauf von Bauplätzen? Diese Frage stand im Gemeinderat Dornstetten wieder im Raum. Bereits in 2015 wurde erstmals offiziell eine Ermächtigung für die Verwaltung eingeholt. kaufen

30.07.2016 0

Weißtannen-Turm auf dem Kniebis wird LEADER-Leuchtturmprojekt
Schöne Aussichten

Weißtannen-Turm auf dem Kniebis wird LEADER-Leuchtturmprojekt

Der Verein Wildtierpark Alexanderschanze und die Stadt Freudenstadt dürfen sich freuen: Der Weißtannenaussichtsturm, der im Bereich der Alexanderschanze auf dem Kniebis entstehen soll, ist eines von insgesamt vier Projekten, die sich erfolgreich für eine LEADER-Förderung beworben haben und von der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald zur Förderung ausgewählt wurden. kaufen30.07.2016 0

Umweltaktivist und Schauspieler Hannes Jaenicke würdigt Stiftungsarbeit
„Bärenbürger“ und Jurkas Pate

Umweltaktivist und Schauspieler Hannes Jaenicke würdigt Stiftungsarbeit

Umweltaktivist und Schauspieler Hannes Jaenicke lernte die Arbeit der Stiftung für Bären über die ARD im Jahr 2011 kennen. Braunbärin Jurka, Mutter von Bruno, der 2006 in Bayern erschossen wurde, war der Anlass dafür. Einmalig im europäischen Tierschutz ist, dass eine ehemalige Wildbärin als Botschafterin für ihre wildlebenden Artgenossen eintritt. So konnte Jaenicke Einblick in die Arbeit der Stiftung erhalten. kaufen30.07.2016 0

Wolftag und Indianerlager

Bad Rippoldsau-Schapbach.Vom Insektenforscher bis zum Wolfstag bietet der Alternative Wolf- und Bärenpark Schwarzwald auch in diesem Sommer wieder einiges in puncto Ferienprogramm an. Neu ist der Naturforscherpass. kaufen

30.07.2016 0

Sport
Fußball-WFV-Pokal: Der SV Wittendorf empfängt den FC Holzhausen
Alte Bekannte

Fußball-WFV-Pokal: Der SV Wittendorf empfängt den FC Holzhausen

Es ist angerichtet: Morgen um 15 Uhr treffen an der „Langen Furche“ zwei Teams aufeinander, die sich schon seit vielen Jahren (gut) kennen. Allein eins ist neu: Die Fußballer des SV Wittendorf zeigen sich nach zwei Jahren in der Kreisliga A1 und der zwischenzeitlichen Rückkehr ins Bezirks-Oberhaus personell runderneuert und der FC Holzhausen kickt nach diversen vergeblichen Anläufen inzwischen in der Landesliga. kaufen29.07.2016 | von Willy Bernhardt | 0

Wieder ist ein Pfeffer-Auszubildender Innungssieger
Die Talentschmiede

Wieder ist ein Pfeffer-Auszubildender Innungssieger

Eigentlich ist es fast schon nichts mehr Neues, man fragt sich nur: Wann ist der nächste dran? Gemeint sind Mitarbeiter, die ihre Gesellen-, Meister oder Technikerprüfungen nicht nur erfolgreich, sondern auch mit Auszeichnungen abgelegt haben. Nun ist die Schreinerei Pfeffer am Eutinger Bahnhof ihrem Ruf erneut gerecht worden und kann mit Jonathan Schwab wieder einen Innungssieger präsentieren. weiterlesen30.07.2016 | von HERMANN NESCH | 0

Meinrad und Gretel Eberhard feiern heute in Fischingen eiserne Hochzeit / 1948 kennengelernt
65 Ehejahre – ein begnadetes Geschenk

Meinrad und Gretel Eberhard feiern heute in Fischingen eiserne Hochzeit / 1948 kennengelernt

Erstmals kann in Fischingen das Fest einer eisernen Hochzeit gefeiert werden. Das Jubelpaar sind Meinrad Eberhard und Margarete (Gretel) Eberhard, geborene Otter, die auf 65 gemeinsame Ehejahre zurückblicken und am heutigen Samstag in der Fischinger Pfarrkirche St. Margaretha ihr Eheversprechen erneuern. Mit dem Jubelpaar feiert eine große Familie, Verwandte und Freunde. kaufen30.07.2016 0

Der Gemeinderat stockt die Jugendreferatsstelle von 50 auf 100 Prozent auf
Nun ein Vollzeitjob

Der Gemeinderat stockt die Jugendreferatsstelle von 50 auf 100 Prozent auf

Sehr emotional wurde Elmar Schmitt am Dienstag im Gemeinderat, als darüber diskutiert wurde, die Halbtagsstelle des Empfinger Jugendreferats aufzustocken. Wenn man eine Stelle nur als Kostenfaktor sehe, dann bedeute dies eine Abwertung der geleisteten Arbeit. Und scharf wandte er sich an Kollegen, die 100 Prozent Arbeit wollen, aber nur 75 Prozent bezahlen wollten. Schmitt rannte aber offene Türen ein. Bei nur zwei Gegenstimmen wurde das Jugendreferat nicht, wie von der Verwaltung vorgeschlagen, auf 75-, sondern auf 100 Prozent aufgestockt. kaufen29.07.2016 | von Reinhard Seidel | 0

Partner
TEILEshop.de
Heute meist gelesenNeueste Artikel

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-0
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934166
wip@tagblatt.de

Zum Kontaktformular
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Mode, Marken, Macher: Wo Ästhetik und Hightech sich treffen
Das Geschichtsportal
Zeit-Zeugnisse
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Single des Tages
date-click