Anzeige
Der Ergenzinger Daniel Amann (rechts) ist richtig torgefährlich geworden. Bild: Ulmer

Mit ganz neuen Qualitäten

TuS-Spieler Daniel Amann mutiert auf neuer Position zum Torgaranten

Wenn der Ergenzinger Daniel Amann dieser Tage einen Blick auf die aktuelle Torjägerliste wirft, reibt er sich schon verwundert die Augen. Denn sein Name taucht ganz oben in der Liste auf – sieben Tore nach sechs Spieltagen. „Das ist ein ganz neues Gefühl für mich. In den vergangenen drei Runden habe ich insgesamt fünf Treffer erzielt“, sagte der 27-Jährige, der gegen die SG Ahldorf-Mühlen beim 7:1-Erfolg gleich dreimal getroffen hat. weiterlesen

So macht Latein Spaß: Tanzzentrum Hermann hat zum 3. Mal BaWü-Meisterschaften ausgetragen Wie entfesselt zum ersten Sieg: Fußball-Landesliga: Freudenstadt gewinnt das Kellerduell gegen Rottweil hochverdient mit 3:1 Pure Dramatik, kaputtes Racket und Krämpfe: Tennis: Bildechinger Herren entthronen den TC Nordstetten nach einem Hitchcock-Thriller mit 2:1 / Geiszbühl vergibt Matchball Millipay Micropaymentweitere Artikel ...
Anzeige
Die Krabbelmütter mit ihren Schützlingen und im Hintergrund (von links) Armin Jöchle, Doktor Jürgen ...

Neue Heimat für die Krabbelgruppe

Zusammen mit dem „Weltladen“ neue Residenz im Eutinger Rathaus eingeweiht

Jetzt ist es offiziell: Die Krabbelgruppen und der neue „Weltladen“ sind im Erdgeschoss des Eutinger Rathauses etabliert. Am Montag war im Rahmen einer kleinen Feier die Freigabe durch Bürgermeister Armin Jöchle. Wo früher die Post untergebracht war und anschließend die Physiotherapeutische Praxis von Heinz Klink, haben Krabbelgruppen sowie der Weltladen nun eine neue Heimat gefunden. weiterlesen Millipay Micropayment

Spontaner Szenenapplaus für Eutinger: Fernsehmoderatorin Sonja Faber-Schrecklein wieder eingespielte Sozia von Eugen Thomma Millipay MicropaymentSchwein als Wurst, Bauch oder Steak: 35. Rohrdorfer Hocketse mit Schlachtplatte Millipay MicropaymentDem Mastbruch getrotzt: Studentengruppe errichtet in Eutingen mit starker Gemeinschafsleistung ein Windrad weitere Artikel ...
Im unzugänglichen Gelände des Lotharpfads demonstriert die Bergwacht aus Baiersbronn-Obertal die ...

Große Übereinstimmung beim Wegenetz

Angebot an Wanderwegen im Nationalpark soll ausgebaut werden / Übung im schwierigen Gelände gemeistert

„Die ehrenamtliche Arbeit hat mit dem Nationalpark eine neue Qualität bekommen“, anerkannte Edith Sitzmann, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, bei der Ministerwanderung mit ihrem SPD-Kollegen Claus Schmiedel auf Einladung von Naturschutzminister Alexander Bonde (wir berichteten gestern). Was das Ehrenamt im Nationalpark bedeutet, wurde in einer Übung der Bergwacht und in Gespräch mit dem Schwarzwaldverein nachdrücklich demonstriert. weiterlesen Millipay Micropayment

Alles kurz und klein geschlagen: Und dann betrunken vor der Polizei mit dem Auto geflüchtet Unterwegs auf dem Lotharpfad: Minister Bonde wandert mit Landtags-Fraktionsvorsitzenden durch den Nationalpark Einblicke in die Landwirtschaft geboten: „Tag der gläsernen Produktion“ auf dem Hof Seeger-Armbruster in Musbach lockt hunderte Besucher an Millipay Micropaymentweitere Artikel ...
Ein Volltreffer war das Reichstraßenfest in Freudenstadt auch diesmal, trotz des durchwachsenen ...

Bummeln bei Musik und Programm

Reichstraßenfest in Freudenstadt leidet unter schlechtem Wetter

Pünktlich um elf Uhr eröffnete Wirtschaftsförderer Ralf Heinzelmann am Samstag das Reichstraßenfest in Freudenstadt. Bereits zum 23. Mal wurde bei durchwachsenem Wetter bis in den Abend hinein gefeiert. Zahlreiche Händler hatten sich besondere Aktionen für die Kunden ausgedacht. Im Rahmenprogramm war mit Musik, Bewirtung und Spielmöglichkeiten für Jung und Alt viel Abwechslung geboten. weiterlesen

Freudenstadt: Eindrucksvolle Farbspiele bereichern das Blaue Haus Millipay MicropaymentSchmid feiert 150. Geburtstag: Von der Eisengießerei im Schwarzwald zum weltweiten Technologiekonzern Millipay MicropaymentDer Lockruf der Diamanten: Ausläufer einer großangelegten Anlagebetrugsmasche gestern vor dem Amtsgericht weitere Artikel ...
Bezirkskantorin Judith Kilsbach aus Schramberg und der Vöhringer Organist Christian Kipp brachten ...

Altes Instrument in neuer Klangpracht

Festkonzert mit Judith Kilsbach und Christian Kipp zur Einweihung der Orgel in der Vöhringer Petruskirche

Die 1963 erbaute Link-Orgel in der Petruskirche in Vöhringen wurde nach umfangreichen Sanierungsarbeiten am Sonntagabend wiedereingeweiht. Bezirkskantorin Judith Kilsbach und Organist Christian Kipp stellten den Besuchern das frisch restaurierte Kleinod bei einem Festkonzert in allen Facetten vor. Über 600 Arbeitsstunden hatte Orgelbaumeister Andreas Schmutz in die Modernisierung der Orgel gesteckt. weiterlesen

Schule in der Region positionieren: Albeck-Gymnasium hat mit Katharina Lucke-Bauer eine neue Rektorin / 52-Jährige ins Amt eingesetzt Millipay MicropaymentPanoramablick bis zum Albvorland inklusive: Neubaugebiet „Im Tiergarten“ in Dürrenmettstetten eingeweiht / Bislang ein Grundstück bebaut Reifer Rock bei Regenwetter: Konzert mit „ifyouwantedto“ begeistert in der Remise in Glatt ein großes Publikum weitere Artikel ...
Seit 95 Jahren leben Brüder des Franziskanerordens im Weggental. Bis 1973 wohnten sie im alten ...

Wallfahrt geht weiter

Das Weggental nach Wegzug der Franziskaner

Wie berichtet, zieht sich die Ordensgemeinschaft der Franziskaner 2016 aus dem Weggental zurück. Wie es weitergeht, ist noch unklar. Die Wallfahrtstradition soll jedoch fortgeführt werden, sagte Dompfarrer Harald Kiebler. weiterlesen

Gelebte Ökumene: Investitur-Gottesdienst für die evangelische Pfarrerin Stefanie Luz im Dom Millipay MicropaymentZwei Frauen verletzt: Die Pferde gingen durch Rottenburg: Motorradfahrer schwer verletzt weitere Artikel ...
Artikelbild: Konflikt mit den Piloten programmiert - Auch bei Air France gibt es jetzt Streiks

Billig-Airlines sollen Lufthansa und Co. retten

Konflikt mit den Piloten programmiert - Auch bei Air France gibt es jetzt Streiks

Ehemalige Staats-Airlines haben oft ein gemeinsames Problem: Ein dichtes, aber unrentables Streckennetz. Viele Gesellschaften legen sich deshalb eine Billigflieger-Linie zu - und sparen so Personalkosten. weiterlesen

Frankfurt: Vor allem Mütter wagen Sprung in Selbstständigkeit Zahlen & Fakten: Nachrichten aus der Wirtschaft Rumpeln in Temmenhausen: Baustellenverkehr gehört seit eineinhalb Jahren zum Alltag weitere Artikel ...
Anzeige


Nachrichten aus ...
T�bingenRottenburgStarzachEmpfingenSulzG�uHorbFreudenstadtKreis Freudenstadt
Bildergalerien und Videos

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Rallye von Rottenburg in den Orient

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Das Brunnenwasserfest in Bildern

An der Uni Tübingen entsteht ein 3D-Modell des römischen Rottenburg

Kunststücke mit dem JoJo: Europameister Carlos Braun aus Entringen

Beatparade 2014 in Empfingen

Samstag Zaz, Sonntag LaBrassBanda beim Sommer-Open-Air

Berthold Schneider hat Tätowierte fotografiert

Aktive Singles auf
date-click
So funktioniert das mit dem Artikelkauf

Fragen und Antworten zum Online-Bezahlsystem

Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Neckar-Chronik Servicetelefon

Ihre Kontaktadressen rund ums Abo

Roswitha Eiseler     (07 45 1) 90 09 23     anzeigen@neckar-chronik.de

Sabine Schuck        (07 45 1) 90 09 22     anzeigen@neckar-chronik.de

 

Neckar-Chronik als E-Paper
Die ganze Zeitung auf Ihrem Desktop - Abonnieren Sie die Südwest Presse als E-Paper und blättern Sie am Bildschirm weltweit in Ihrer Heimatzeitung.
Neckar-Chronik Horb

Kontakt zur Redaktion

Telefon (07 45 1) 90 09 30

Fax (07 45 1) 90 09 88

E-Mail redaktion@neckar-chronik.de