Anzeige
Vorerst letztes Spiel für Freudenstadts Dominik Graf (links), der beruflich nach Rosenheim geht. ...

Wie entfesselt zum ersten Sieg

Fußball-Landesliga: Freudenstadt gewinnt das Kellerduell gegen Rottweil hochverdient mit 3:1

Jubel beim Landesligisten Spvgg Freudenstadt. Im fünften Saisonspiel durfte der erste Sieg vor knapp 200 Zuschauern mit 3:1 (2:0) gefeiert werden. Dieser war hochverdient, die Mannschaft von Spvgg-Trainer Jens Bertiller zeigte eine sehenswerte Gesamtleistung, gekrönt mit einer imponierenden ersten Halbzeit. Da brillierten die Kurstädter reihenweisen mit tollen Spielkombinationen. weiterlesen

Pure Dramatik, kaputtes Racket und Krämpfe: Tennis: Bildechinger Herren entthronen den TC Nordstetten nach einem Hitchcock-Thriller mit 2:1 / Geiszbühl vergibt Matchball Millipay Micropayment„Lasst die Kirche mal schön im Dorf“: Fußball: Gegendarstellung TSG Wittershausen Millipay MicropaymentSpielabbruch und Verletzung: Tennis: Dauerregen verursacht Chaos beim Halbfinale der Herren in Talheim Millipay Micropaymentweitere Artikel ...
Anzeige
Station auf dem Lotharpfad machten bei der Wanderung von Naturschutz-Minister Alexander Bonde ...

Unterwegs auf dem Lotharpfad

Minister Bonde wandert mit Landtags-Fraktionsvorsitzenden durch den Nationalpark

„Traditionelle Ministerwanderung“ hatte Naturschutz-Minister Alexander Bonde (Grüne) zuversichtlich einen sonntäglichen Spaziergang durch den Nationalpark Schwarzwald überschrieben. Die Tour führte auf dem Lotharpfad entlang, geleitet von zwei Nationalpark-Rangern. Im Rahmen der Wanderung zeigte die Bergwacht am Sonntag eine Übung, zudem stellte der Schwarzwaldverein seine Arbeit vor. weiterlesen

Einblicke in die Landwirtschaft geboten: „Tag der gläsernen Produktion“ auf dem Hof Seeger-Armbruster in Musbach lockt hunderte Besucher an Millipay MicropaymentVerfeinerte Grobplanung steht: Der 1,9 Millionen Eure teure Wolftalradweg rollt allmählich an Millipay MicropaymentMut zur Farbe: Auch in Buhlbach ist am Sonntag ein Tag des offenen Denkmals Millipay Micropaymentweitere Artikel ...
Ein Volltreffer war das Reichstraßenfest in Freudenstadt auch diesmal, trotz des durchwachsenen ...

Bummeln bei Musik und Programm

Reichstraßenfest in Freudenstadt leidet unter schlechtem Wetter

Pünktlich um elf Uhr eröffnete Wirtschaftsförderer Ralf Heinzelmann am Samstag das Reichstraßenfest in Freudenstadt. Bereits zum 23. Mal wurde bei durchwachsenem Wetter bis in den Abend hinein gefeiert. Zahlreiche Händler hatten sich besondere Aktionen für die Kunden ausgedacht. Im Rahmenprogramm war mit Musik, Bewirtung und Spielmöglichkeiten für Jung und Alt viel Abwechslung geboten. weiterlesen

Freudenstadt: Eindrucksvolle Farbspiele bereichern das Blaue Haus Millipay MicropaymentSchmid feiert 150. Geburtstag: Von der Eisengießerei im Schwarzwald zum weltweiten Technologiekonzern Millipay MicropaymentDer Lockruf der Diamanten: Ausläufer einer großangelegten Anlagebetrugsmasche gestern vor dem Amtsgericht weitere Artikel ...
Die Rockband »ifyouwantedto« heizte den Besuchern am Samstagabend beim Open-Air-Konzert in der ...

Reifer Rock bei Regenwetter

Konzert mit „ifyouwantedto“ begeistert in der Remise in Glatt ein großes Publikum

Als „Zwischen-Event“ zur Kunstaustellung mit Werken von Joachim Kupke, die noch bis 5. Oktober im Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt zu sehen ist, organisierte der Glatter Künstler Norbert Stockhus am Samstagabend in der Remise des Wasserschlosses ein Open-Air-Konzert. Auf der Bühne rockte die Gruppe »ifyouwantedto«, deren Sänger und Texter ebenfalls der Künstler Joachim Kupke ist. weiterlesen

Garagenbrand schnell gelöscht: Nachtübung der Holzhauser Feuerwehr / Heizmann stellt neues Fahrzeug in Aussicht Millipay MicropaymentZurück und in die Zukunft: Neue Ortsvorsteher: Albert Beck möchte in Hopfau nochmal mitgestalten Millipay MicropaymentIm Sattel wie ein Lassowerfer: Westernreiten ist die Leidenschaft der 22-jährigen Nicole Huß aus Dürrenmettstetten Millipay Micropaymentweitere Artikel ...
Seit 95 Jahren leben Brüder des Franziskanerordens im Weggental. Bis 1973 wohnten sie im alten ...

Wallfahrt geht weiter

Das Weggental nach Wegzug der Franziskaner

Wie berichtet, zieht sich die Ordensgemeinschaft der Franziskaner 2016 aus dem Weggental zurück. Wie es weitergeht, ist noch unklar. Die Wallfahrtstradition soll jedoch fortgeführt werden, sagte Dompfarrer Harald Kiebler. weiterlesen

Gelebte Ökumene: Investitur-Gottesdienst für die evangelische Pfarrerin Stefanie Luz im Dom Millipay MicropaymentZwei Frauen verletzt: Die Pferde gingen durch Rottenburg: Motorradfahrer schwer verletzt weitere Artikel ...
Anzeige


Nachrichten aus ...
T�bingenRottenburgStarzachEmpfingenSulzG�uHorbFreudenstadtKreis Freudenstadt
Bildergalerien und Videos

Ammerbucher Fliegerfest 2014

Die Dirndlknacker in Hirrlingen

Rallye von Rottenburg in den Orient

Beachparty in Oberndorf: Bei 15 Grad in den Heuballen-Pool

Das Brunnenwasserfest in Bildern

An der Uni Tübingen entsteht ein 3D-Modell des römischen Rottenburg

Kunststücke mit dem JoJo: Europameister Carlos Braun aus Entringen

Beatparade 2014 in Empfingen

Samstag Zaz, Sonntag LaBrassBanda beim Sommer-Open-Air

Berthold Schneider hat Tätowierte fotografiert

Aktive Singles auf
date-click
So funktioniert das mit dem Artikelkauf

Fragen und Antworten zum Online-Bezahlsystem

Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Anzeige


Zeitzeugnisse
Anton Schäfle in Uniform. Das Bild entstand Anfang Februar 1917.

„Ich habe nämlich erbärmlich Hunger“

Der 18-jährige Musketier Anton Schäfle hat seinen Eltern seit seiner Ausbildung zum Soldaten im November 1916 bis zu seinem Fronteinsatz im Juni 1917 Briefe und Feldpostkarten geschickt. Die Wannweilerin Claudia Treutlein hat die Texte entziffert, fehlende Informationen recherchiert, alles dem TAGBLATT für die Veröffentlichung überlassen. Briefe und Karten sind ein Zeugnis des Hungers, den die Soldaten im Ersten Weltkrieg an der Front erleiden mussten. Nicht nur deshalb konnte sich Anton Schäfle für den Ersten Weltkrieg nicht begeistern; der Hof daheim war ihm viel wichtiger.

Neckar-Chronik Servicetelefon

Ihre Kontaktadressen rund ums Abo

Roswitha Eiseler     (07 45 1) 90 09 23     anzeigen@neckar-chronik.de

Sabine Schuck        (07 45 1) 90 09 22     anzeigen@neckar-chronik.de

 

Neckar-Chronik als E-Paper
Die ganze Zeitung auf Ihrem Desktop - Abonnieren Sie die Südwest Presse als E-Paper und blättern Sie am Bildschirm weltweit in Ihrer Heimatzeitung.
Neckar-Chronik Horb

Kontakt zur Redaktion

Telefon (07 45 1) 90 09 30

Fax (07 45 1) 90 09 88

E-Mail redaktion@neckar-chronik.de