Das geteilte Auto

Mit vier Autos startet das Projekt „Teilauto“ / Ausweitung auf Teilorte denkbar

So langsam wird’s ernst: Ab Anfang August soll es in Horb vier sogenannte Teilautos geben. Das hat der Gemeinderat am Dienstag beschlossen. Nun fehlen nur noch die Unterschriften der künftigen Nutzer. weiterlesen Millipay Micropayment

„Ich war einfach geschockt“

Manfred Singer ist empört über das Vorgehen des Bischof-Sproll-Pflegeheims nach dem Tod seines Vaters

Die Art, wie seine Trauer um den verstorbenen Vater abrupt und unschön unterbrochen wurde, ist für Manfred Singer aus Eutingen eine bittere Erfahrung. Die Leitung des Altenpflegeheims Bischof Sproll in Horb räumt Fehler ein. weiterlesen Millipay Micropayment
Bis heute Nachmittag sollen die Kabel-Reparatururen unter der Fahrbahn der Christophorus-Brücken ...

Weg vom Netz

Wegen verrosteter Schutzrohre kappten Bauarbeiter versehentlich Telekommunikations-Kabel in Horb

Ein völlig durchgerostetes Metallrohr war schuld daran, dass am Samstagvormittag ein Teil der Horber Innenstadt vom Telefon- und Internet-Netz abgeschnitten war (die SÜDWESTPRESSE berichtete). Die Komplikationen bei den Bauarbeiten auf den Horber Christophorus-Brücken sorgten für Probleme beim Apotheken-Notdienst und der Volksbank. Nun drohen die Bauarbeiten gar noch länger zu dauern. weiterlesen
Anzüge, Unterhosen – und manchmal auch ein wenig Bargeld: Das befindet sich in den hunderten zu ...

Nichts ist unmöglich

Riesiger Andrang bei der Auktion von Gepäckstücken in der Horber Hohenberghalle

Zum zweiten Mal binnen eines Jahres versteigerte das Auktionshaus Clesle aus Herbolzheim bei einer Auktion in der Horber Hohenberghalle Reisekoffer. Diese war von Bietern aus dem gesamten Umland sehr gut gefüllt und auch die neue Stadträtin Silke Wüstholz kam auf ihre Kosten. Sie ersteigerte einen Business-Koffer. weiterlesen
Artikelbild: Der Historiker Emil Schneiderhan aus Oberbayern auf Tour durch den Heimatort seiner Vorfahren

Ein Spaziergang durch Nordstetten

Der Historiker Emil Schneiderhan aus Oberbayern auf Tour durch den Heimatort seiner Vorfahren

Nordstetten. Der um die Erforschung und Verbindung der Nordstetter Historie hoch verdiente Emil Schneiderhan aus dem oberbayerischen Weilheim (südlich von Ammer- und Starnberger See) kam jüngst zu einem Besuch bei der entfernten Verwandtschaft ins sie verbindende Nordstetten. Aus einem wurden rasch zwei Freudentage für alle. Tochter Johanna, die drei Schwestern hat, war ganz beglückt über die große Begeisterung ihres Vaters, die auch sie ergriff. weiterlesen Millipay Micropayment
Ortsvorsteher Fridolin Weckerle (Mitte) verabschiedete am Freitag in der letzten Sitzung des ...

Bilanz und viel Dank in einem

Dießens Ortsvorsteher Fridolin Weckerle verabschiedet zwei Räte und blickt zurück

In der letzten Ortschaftsratssitzung der zurückliegenden Wahlperiode verabschiedete Dießens Ortsvorsteher Fridolin Weckerle nicht nur die beiden lang gedienten Ortschaftsräte Lothar und Günter Armbruster nach 15 beziehungsweise zehn Jahren, sondern verband dies gleichzeitig mit einem Rückblick auf das, was sich in dieser Zeit politisch bewegt hat. Und das war ganz schön viel. weiterlesen Millipay Micropayment
Da verlässt einiges an Erfahrung den Mühringer Ortschaftsrat (von links): Roland Heyn, Carsten ...

Fünf Räte hören auf

Georg Angres als Letzter der zweiten Ortschaftsrats-Generation verabschiedet

Für mehr als die Hälfte der Mühringer Räte war es am Freitagabend ihre letzte aktive Ortschaftsratssitzung. Das politische Schwergewicht unter ihnen ist Georg Angres jun., der 30 Jahre im Gremium saß. Er ist das letzte Mitglied der ersten Nachrücker-Generation nach der Eingemeindung Mitte der 1970er Jahre in die Stadt Horb. weiterlesen Millipay Micropayment

Er verbindet die Familie

Emil Schneiderhan – Autor der Schneiderhan-Geschichte in Nordstetten

Nordstetten hat seit 1976 eine Häusergeschichte – und die Sippe Schneiderhan eine Familiengeschichte. Und das dank Emil Schneiderhan (86) aus Weilheim in Oberbayern. Vergangene Woche war er in Nordstetten zu einem seiner seltenen Besuche. weiterlesen Millipay Micropayment
Schnipp-Schnapp, Band ab: Manfred Volz (Dritter von rechts), sein Sohn Rainer (Zweiter von links) ...

Verkehrssituation gelöst

Die Manfred-Volz-Straße im Industriegebiet wurde gestern Nachmittag freigegeben

Die Gesslerstraße im Horber Industriegebiet wurde verlängert und in die Manfred-Volz-Straße umbenannt. Zur Lösung der Verkehrsprobleme hatten die Firma Volz Luftfilter GmbH und auch Manfred Volz den Bau der Verbindungstrasse zur Liststraße durch eine Spende mitfinanziert. weiterlesen
So seh’n Sieger aus: Walle Sayer (hintere Reihe, Zweiter von links) mit der B-Jugend der SG ...

Zwei Äste in den Boden – und los!

Der Dettinger Wally Sayer über sein Verhältnis zum und seine Gedichte über den Fußball

Üblicherweise ein ruhiger Zeitgenosse, kann Walle Sayer (53) beim Fußball-Gucken auch mal anders. Im SÜDWEST PRESSE-Interview spricht der Dettinger Dichter und Autor über die WM und ihre Begleiterscheinungen, seine eigene Kicker-Karriere und Diven auf dem Platz. weiterlesen

Mit Arbeitsgruppen ins Glück

Der Verein „Horb aktiv“ mit einem neuen Konzept und einem neuen Vorstandsmitglied

Nach der strukturellen Reform vor eineinhalb Jahren kommt der Verein „Horb aktiv“ als Vertreter von Handel, Gewerbe und Industrie nun in Schwung. Rund 30 Mitglieder kamen, um bei der Jahreshauptversammlung zu hören, wie es mithilfe von Arbeitsgruppen in Horb aufwärts gehen soll. Als zusätzliches Vorstandsmitglied wählte die Versammlung Robert Müller. weiterlesen Millipay Micropayment
Das Schuhhaus Schüle versucht mit der Baustellenpreis-Aktion, Kundschaft in den Laden zu locken. ...

Not macht erfinderisch

Die Baustelle hält Einkäufer fern / Jochen Schüle: Baustellenaktion soll helfen

Die Einzelhändler in der Gutermann- und Neckarstraße haben die Baustelle direkt vor der Haustür. Jeden Tag sehen sie die Leute, die an den Ampeln stehen. In die Läden allerdings kommen nur wenige. weiterlesen
Es wurde in den tiefsten Winkeln der Kleiderschränke gewühlt, um die siebziger Jahre wieder ...

Die Fremde und die Heimat

Das Wandertheater des „Projekt Zukunft“ hat am 11. Juli mit „Ankommen in Horb“ Premiere

Die Theatergruppe des „Projekt Zukunft“ unter der Leitung von Pina Bucci stellt ihr neues Stück „Ankommen in Horb – Geschichten von Heimat und Sehnsucht“ vor. Horb dient dem Stück als Bühne: Es beginnt am Horber Bahnhof und endet auf dem Marktplatz. weiterlesen Millipay Micropayment
Am Sonntag eröffnete die Robert-Förch-Ausstellung im Horber Kloster – und dort drängten sich rund ...

Orte auf Papier gebannt

Am Sonntag eröffnete die Robert-Förch-Ausstellung im Horber Kloster

Eng wurde es zwischen den Linoldrucken, Zeichnungen und Radierungen von Robert Förch in der „Galerie im Kloster“ am Sonntagvormittag. Rund 70 Kunstinteressierte kamen zur Vernissage. Organisiert hat die Ausstellung der „Kulturverein Oberer Neckar“. weiterlesen
Auf dem Bild von links: Bärbel Jedele, Waltraud Pfeffer, Walter Königsberger, Ursula Deh und ...

„Kurzschrift des Gefühls“

Dettenseer Sängerfest hat echte Gesangs-Perspektiven geboten

Vom großen russischen Schriftsteller Leo Tolstoi stammt der Satz „Musik ist die Kurzschrift des Gefühls“. Dettensees Gesangvereins Vorsitzender Walter Königsberger zitierte ihn eingangs des Sängerfes-tes am Weiherplatz am Samstagabend und ließ damit erahnen was der Veranstalter über zwei Festtage zu bieten gedenkt. Das kulturelle Angebot am Samstagabend mit drei Gesangvereinen wurde dem Tols-toi-Zitat durchaus gerecht, während der Sonntag traditionsgemäß mehr dem Festen und der Unterhaltung vorbehalten ist. weiterlesen
Nachrichten aus ...
T�bingenRottenburgStarzachEmpfingenSulzG�uHorbFreudenstadtKreis Freudenstadt
Anzeige


Aktive Singles auf
date-click
Zeitzeugnisse
Szene um 1914, Soldaten auf dem Weg zum Bahnhof Eyach winken in Börstingen einer Frau zu, die mit ...

Mit den Kindern des Feindes geteilt

Zum Themenabend „1914 – Feld der Ehre – Ährenfelder“ lud das Börstinger Dorfmuseum Kulturtankstelle am Samstagabend ins Gasthaus Lamm. Dort gab es zu den Lesungen und einer kleinen Ausstellung auch „schmackhafte Kriegskost“.

Neckar-Chronik als E-Paper
Die ganze Zeitung auf Ihrem Desktop - Abonnieren Sie die Südwest Presse als E-Paper und blättern Sie am Bildschirm weltweit in Ihrer Heimatzeitung.
Neckar-Chronik Servicetelefon

Ihre Kontaktadressen rund ums Abo

Roswitha Eiseler     (07 45 1) 90 09 23     anzeigen@neckar-chronik.de

Sabine Schuck        (07 45 1) 90 09 22     anzeigen@neckar-chronik.de

 

Anzeige