Die neuen Lehrkräfte erhielten von Bürgermeister Gerd Hieber (oben) je eine rote Sulz-Tasche zur ...

Stadt und Schulen als Partner

18 neue Lehrer sind gestern Nachmittag im Schülercafé empfangen worden

Die Unterrichtsversorgung in Sulz ist gesichert: 18 neue Lehrkräfte sind am Dienstagnachmittag im Schülercafé von Bürgermeister Gerd Hieber, Hauptamtsleiter Hartmut Walter, Stadtjugendpflegerin Gertrud Teller und Kulturamtsleiterin Yvonne Eger begrüßt worden. weiterlesen

Zweitbestes Ergebnis bei Gewerbesteuer

Kämmerer präsentiert Jahresrechnung / Hieber: „Solide aus eigenen Mitteln finanziert“

Die Vorstellung der Jahresrechnung bot dem neuen Gemeinderat in seiner ersten Sitzung am Montagabend einen guten Einblick, wie es derzeit mit den Finanzen der Stadt aussieht. Ratsneuling Dominique Steng (FWV) kritisierte jedoch eine Rücklagenentnahme in wirtschaftlich guten Zeiten. weiterlesen Millipay Micropayment
Lesen macht Spaß, egal wie: Damit lesebegeisterte Kinder und Jugendliche künftig über die ...

Mit der Maus zur „SchwAlbE“: Bücherei tritt Onleihe-Verbund bei

Zugriff auf rund 6000 digitale Medien ab Januar 2015

Einige Neuerungen erwarten die Nutzer der Stadtbücherei nächstes Jahr nach dem Umzug an den angestammten, renovierten Standort in der Bergstraße 37: Die Öffnungszeiten werden ausgeweitet (die SÜDWEST PRESSE berichtete am Dienstag), zudem gab der Gemeinderat am Montag grünes Licht für den Beitritt zum Onleihe-Verbund „SchwAlbE“, der den Bestand virtuell um gut 6000 digitale Medien erweitert. weiterlesen Millipay Micropayment
Mit Genossen genossen hat der Emmendinger Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner (Vierter von ...

„Realitäts-Check“ im Rathaus

MdB Johannes Fechner informiert sich in Sulz über Breitbandausbau und Flüchtlinge

Einen „kommunalpolitischen Realitäts-Check“ nannte Johannes Fechner den Besuch in Sulz am Dienstagnachmittag. Der SPD-Bundestagsabgeordnete holte sich von Bürgermeister Gerd Hieber und Kämmerer Michael Lehrer Anregungen, wie die Bundesregierung Kommunen bei Themen wie Breitbandausbau, Flüchtlingsunterbringung, Wald und Infrastruktur besser unterstützen kann. weiterlesen Millipay Micropayment
Heinrich Kipp feiert heute seinen 70. Geburtstag. In den Ruhestand möchte der Unternehmer, der das ...

Fünf Jährchen dürfen es noch sein

Unternehmer Heinrich Kipp aus Holzhausen denkt an seinem 70. Geburtstag noch nicht ans Aufhören

Der Holzhauser Unternehmer Heinrich Kipp feiert am heutigen Dienstag seinen 70. Geburtstag – ein Alter, in dem die meisten Menschen im Ruhestand sind. Nicht so Heinrich Kipp: „So Gott will und ich gesund bleibe, möchte ich noch fünf Jahre voll arbeiten“, kündigt der Jubilar an. „Mindestens“, fügt Sohn Nicolas, der seit 1. September als Assistent der Geschäftsleitung im Familienbetrieb arbeitet, hinzu. Vor 27 Jahren hat Heinrich Kipp die Nachfolge seines Vaters Heinrich Kipp Senior angetreten. weiterlesen Millipay Micropayment
Vor dieser beeindruckenden Kulisse der französischen Alpen hat Martin Widmaier die Sulzer ...

Quietsche-Ente grüßt von überallher aus dem Urlaub

Handels- und Gewerbeverein verlängert Abstimmungsfrist für Fotowettbewerb bis 30. September / Über 150 Einsendungen

Um es mit Loriot zu sagen: „Die Ente bleibt im Wasser“ – zumindest gilt dies für die Sulzer Quietsche-Ente, denn die Einsendungen mit dem Gummitier auf Seen oder Meeren im Rahmen des Fotowettbewerbs des Handels- und Gewerbevereins (HGV) nehmen kein Ende: Mehr als 150 Bilder trudelten bislang ein. Die Abstimmungsfrist wird bis 30. September verlängert. weiterlesen
Während Empfingen sogar über zwei Kunstrasenplätze verfügt (Bild), gibt es in Sulz bislang noch ...

Kunstrasenplatz als Option

Vereine, Stadt und Ortschaftsrat denken über gemeinsame Anlage in Renfrizhausen nach

Auf der anderen Seite ist das Gras bekanntlich immer grüner. Wenn die Fußballer aus Sulz und den Stadtteilen etwa nach Empfingen oder Dettingen schauen, sehen die Kicker dort Kunstrasenplätze. Seit der VfR im Mai die Idee eines solchen Kunstrasenspielfelds vorgestellt hat, geistert der Wunsch durch die Stadt. Neuester Gedanke ist, dafür den alten Sportplatz in Renfrizhausen zu nutzen, womöglich als gemeinsames Vorhaben aller fußballtreibenden Vereine aus Sulz. weiterlesen
So sehen die erfolgreichsten Spieler der Vereinsmeisterschaften des TTC Vöhringen aus (von links): ...

Benjamin Bendig holt den Titel

Tischtennisclub Vöhringen kürt Vereinsmeister / 22 Spieler messen sich bei Turnier

Spannung pur war bei den Vereinsmeisterschaften des Vöhringer Tischtennisclubs garantiert: Mit 22 Männern war das Teilnehmerfeld sehr gut aufgestellt. Die Partien wurden ab dem Achtelfinale im K.o.-System ausgetragen. Neuer Vereinsmeister wurde Benjamin Bendig, der sich im Finale gegen Bernhard Haid durchsetzte. weiterlesen Millipay Micropayment
Kleiner Mann, großer Baum. Diese mächtige Esche soll nach Ansicht des Anwohners Emil Knispel ...

Gesunde Esche bleibt stehen

Anlieger wollte den mächtigen Baum beim alten Friedhof in Holzhausen fällen lassen

Eigentlich sollte es ein Ahornbaum sein, der in Holzhausen nahe des alten Friedhofs gefällt werden sollte. Doch beim Vor-Ort-Termin des Ortschaftsrats am Dienstag entpuppte sich der Ahorn als mächtige Esche, dazu noch kerngesund. Der Ortschaftsrat stimmte daher der von einem Anlieger geforderten Fällung nicht zu. weiterlesen
Artikelbild: Bürgermeisterwahl Vöhringen: Amtsinhaber Stefan Hammer reicht Unterlagen ein

Erste Bewerbung liegt vor

Bürgermeisterwahl Vöhringen: Amtsinhaber Stefan Hammer reicht Unterlagen ein

Die Bewerbungsfrist für die Stelle des Bürgermeisters der Gemeinde Vöhringen hat am vergangenen Samstag begonnen – und am Montag konnte Hauptamtsleiterin Jasmina Warthmann schon die erste Bewerbung aus dem Briefkasten fischen: Amtsinhaber Stefan Hammer hat sich für eine zweite Amtszeit beworben. weiterlesen
Die Tor- und die Dekanatstraße werden derzeit mit Mitteln aus dem „Sanierungsprogramm Soziale ...

SSP – Stück für Stück passiert’s

Stadtkernsanierung schreitet mit dem Ausbau der Tor- und der Dekanatstraße voran

Meter um Meter schöner wird der Sulzer Stadtkern: Mit dem Ausbau der Tor- und der Deka-natstraße wird derzeit eine weitere Sanierungslücke mit Mitteln aus dem „Sanierungsprogramm Soziale Stadt“ (SSP) geschlossen. Zudem wird der Spielplatz im ehemaligen Schulgarten barrierefrei gestaltet und neu ausgestattet. weiterlesen
Gespannt und aufgeregt erlebten die neuen ABC-Schützen in Sulz am Samstagmorgen im Pausenhof der ...

Lieder und eine Geschichte zum Start der Schulzeit

45 Erstklässler wurden an der Grundschule in Sulz eingeschult / Carolin Mutschler und Evelyn Maier Klassenlehrerinnen

Für 45 Jungen und Mädchen, aufgeteilt in zwei Klassen zu 22 und 23 Schülern, hat am gestrigen Montag der Schulalltag als Erstklässler begonnen. Begrüßt wurden die Kinder am vergangenen Samstagmorgen von den Zweitklässlern und von Rektorin Monika Schneider. weiterlesen
Tono Giani freut sich und ist gespannt auf die neuen Aufgaben als Schulsozialarbeiter in Sulz.Bild: ...

Für Schüler, Eltern und Lehrer da

Tono Giani bringt als Schulsozialarbeiter viel Erfahrung und einige neue Ideen mit

Vorerst für ein Jahr ist Tono Giani in Elternzeit-Vertretung für Ines Hütter als Schulsozialarbeiter eingestellt worden. Der 39-Jährige verfügt über eine breitgefächerte Ausbildung und hat schon in diversen Bereichen Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen gesammelt. Im Gespräch mit der SÜDWEST PRESSE erzählt der Tübinger von Vorstellungen und Ideen für die Schulsozialarbeit. weiterlesen Millipay Micropayment
Alle Hände voll zu tun hatten die Helferinnen am Ofen beim Wittershauser Backhausfest. Bild: wh

Hunderte frische Berden aus dem Ofen

Sehr gute Resonanz auf das Backhausfest in Wittershausen / Rund 150 Helfer schuften an zwei Tagen

Glück mit dem Wetter hatte der Musikverein „Lyra“ Wittershausen am vergangenen Wochenende beim Backhausfest zumindest am Samstag. Trotz gelegentlicher Schauer kamen auch am Sonntag etliche Besucher. Hunderte im Ofen des Backhauses gebackene Zwiebel- und Salzberden wurden verspeist. weiterlesen Millipay Micropayment
Vom Bootsverleih in Fischingen aus werden die Kanus auf dem Neckar nach Horb gesteuert. Umständlich ...

Mit Booten über Berg und Tal

Kanuverleih „Neptun“ hat durch gesperrte B 14 Nachteile / Kritik an „Mission Mudder“

Sieben Minuten brauchen Klaus Weiblen und seine Mitarbeiter normalerweise, um mit dem Auto vom Kanuverleih in Fischingen zur Ausstiegsstelle bei Horb zu gelangen. Wegen der Sperrung der B 14 bei Ihlingen muss der Bootsverleiher seit Mai viel mehr Zeit einplanen – und verbraucht auf Grund der Umleitung deutlich mehr Sprit. weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  | nächste Seite »
Nachrichten aus ...
T�bingenRottenburgStarzachEmpfingenSulzG�uHorbFreudenstadtKreis Freudenstadt
Anzeige


Finden Sie Ihr Glück auf:
date-click
Neckar-Chronik als E-Paper
Artikelbild: Serviceboxbilder
Die ganze Zeitung auf Ihrem Desktop - Abonnieren Sie die Südwest Presse als E-Paper und blättern Sie am Bildschirm weltweit in Ihrer Heimatzeitung.
Neckar-Chronik Servicetelefon

Ihre Kontaktadressen rund ums Abo

Roswitha Eiseler     (07 45 1) 90 09 23     anzeigen@neckar-chronik.de

Sabine Schuck        (07 45 1) 90 09 22     anzeigen@neckar-chronik.de