Feierlich durchschnitten Bürgermeister Stefan Hammer (Fünfter von links) und „Bürger für ...

Für Veranstaltungen im Grünen geeignet

„Bürger für Bürger“ setzen Baumrondell am Ende der Festallee instand / Von Nazis angelegt?

Mehr als 670 Stunden Arbeit haben die „Bürger für Bürger“ investiert, um das Baumrondell am Ende der Festallee in Vöhringen wieder nutzbar zumachen. Angelegt wurde der Platz in den 1930er-Jahren, und vermutlich diente die Stelle während des Nationalsozialismus auch als Sportplatz für die Hitler-Jugend und für Fackelaufmärsche. Zur Feierstunde am gestrigen Freitagnachmittag kamen mehr als 40 Vertreter von Vereinen, Organisationen und Kirchengemeinden. weiterlesen
Der Theaterhit aus dem Jahr 1987, „Koa Mischte aune Gockel“, kommt mit folgenden Laienschauspielern ...

Wiederaufnahme aus dem Jahr 1987

„Tragödienstadl“ Mühlheim zeigt bei Theaterwoche im November das Stück „Koa Mischte aune Gockel“

Die Proben für die Theaterwoche das Mühlheimer „Tragödienstadls“ laufen derzeit auf Hochtouren. Die Laienschauspieler studieren das Stück „Koa Mischte aune Gockel“ ein. Damit präsentiert der „Tragödienstadl“ eine Wiederaufnahme, denn das Stück wurde bereits 1987 uraufgeführt. weiterlesen Millipay Micropayment
Im Kofferraum hat Vera Binnig immer einen Notfallkoffer, eine Sauerstoffflasche und einen ...

Nach wenigen Minuten zur Stelle

Vera Binnig leistet als Helferin vor Ort bei Notfällen bis zum Eintreffen des Rettungswagens wichtige Dienste

Wenn der Rettungswagen gerufen wird, kann es bei Not- und Unfällen im Raum Sulz auf Grund der Topographie dauern, bis die Rettungssanitäter tatsächlich eintreffen. In vier der neun Sulzer Ortsteile stehen eigens geschulte Helfer vor Ort parat, die im Auftrag des DRKausrücken und sich bis zum Eintreffen des Rettungswagens medizinisch um die Verletzten oder Erkrankten kümmern. Eine davon ist Vera Binnig aus Hopfau, weitere werden gesucht. weiterlesen Millipay Micropayment
Artikelbild: 16 albanische Schüler aus Tirana zu Besuch am Albeck-Gymnasium / Lucke-Bauer lobt Austausch als „etwas ganz Besonderes“

Kultur kennenlernen beim Klettern, Kuchenessen und in Karlsruhe

16 albanische Schüler aus Tirana zu Besuch am Albeck-Gymnasium / Lucke-Bauer lobt Austausch als „etwas ganz Besonderes“

Sulz/Tirana. Mit „Mirë se erdhët në Sulz“ begrüßte Yvonne Eger die 16 Austauschschüler des Gjimnazi Sami Frashëri aus der albanischen Hauptstadt Tirana am Donnerstag im Bürgersaal. Nach dem Willkommensgruß in der Landessprache stellte die Kulturamtsleiterin den Jugendlichen die Struktur der Flächenstadt Sulz vor und informierte über die Rolle des Tourismus, bevor die Schüler den Imagefilm von Bastian Caspar über Sulz und einige Stadtteile anschauen durften. Danach stellte Eger einige Fragen, bei deren richtiger Beantwortung es eine gefüllte rote Sulz-Tasche gab. weiterlesen
Artikelbild: Sven Gnass verspricht den Besuchern des Neujahrskonzerts außergewöhnliche Partituren und junge Talente

Wie ein Geheimagent zu Originalnoten

Sven Gnass verspricht den Besuchern des Neujahrskonzerts außergewöhnliche Partituren und junge Talente

Beim Neujahrskonzert in Sulz verbindet Dirigent Sven Gnass bekannte Werke klassischer Komponisten mit moderner Filmmusik. Das Residenzorchester Baden-Württemberg spielt neben Soundtracks zu James-Bond-Filmen die Titelmusik zu „Der Mann mit dem Fagott“ – nach streng gehüteten Originalnoten von Nic Raine. weiterlesen
Mit Urkunden und kleinen Präsenten wurden in der Stadthalle die besten Auszubildenden und ...

Fachkräfte für die heimische Wirtschaft

IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg ehrt die besten Auszubildenden und Absolventen von Weiterbildungen

Sie haben Tatkraft bewiesen und waren erfolgreich: 115 Absolventen des Abschlussjahrgangs 2014 haben ihre Berufsausbildung als Beste ihres Fachs abgeschlossen. Die Industrie-und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg zeichnete am Dienstagabend Absolventen und Betriebe bei einer feierlichen Abendveranstaltung in dert Stadthalle aus. weiterlesen
Herwart Kopp sichtet und sortiert derzeit im Stadtarchiv den Nachlass von Hugo Schmid, darunter ...

Sulz

Kofferraum voll mit Geschichte

Neben Gustav Bauernfeind war die Sulzer Heimatgeschichte Hugo Schmids (1921 bis 2010) zweite große Leidenschaft. Aus dem Nachlass des Gründers des Bauernfeind-Museums hat Schmids Witwe Ilse dem Stadtarchiv einen Kofferraum voller Schriften, Fotos und Postkarten überlassen. Stadtarchivar Herwart Kopp hat darin schon einige Kostbarkeiten entdeckt. weiterlesen

Eine Aufgabe für alle

Reaktion aus Montendre auf „Global“-Verein

Die Initiative von zehn Sulzern, mit „Global“ einen Förderverein zur Stärkung der Städtepartnerschaften zu gründen, ist in Montendre mit Interesse aufgenommen worden. Die langjährige Vorsitzende des Comité de jumelage, Antoinette Couture, begrüßt den Vorstoß, sieht aber auf französischer Seite fehlende Bereitschaft und politische Querelen als Hindernisse. weiterlesen Millipay Micropayment
Antje Hellmich und Isabella Plapp beim letzten Feinschliff in der Wohlfühloase der neuen ...

Südseeflair am Waschbecken

Antje Hellmich und Isabella Plapp gestalten Sanitärbereich im Kita-Anbau in Vöhringen

So einen Sanitärbereich wie in der neuen Mühlbachkita hätte wohl jeder gern. Hier glänzt seit dem gestrigen Mittwoch ein Traum von einem Mosaik in den schillerndsten Farben. Erschaffen wurde dieses wunderschöne Kunstwerk zum Thema „Unterwasserwelt“ von den beiden Mosaik-Künstlerinnen Antje Hellmich und Isabella Plapp. weiterlesen
Der Einmündungsbereich der Freudenstädter Straße in die Bahnhofstraße bildet eine Scharnierfunktion ...

Hoffnung beim zweiten Anlauf

Rat bringt erneuten Förderantrag für Sanierungsgebiet „Stadtkern II“ auf den Weg

In der Förderperiode bis 2014 kann die Sanierung des Gebiets „Stadtkern II“ nicht mehr realisiert werden, daher wird die Verwaltung bis Ende Oktober einen erneuten Förderantrag zur Neuaufnahme in das Landessanierungsprogramm stellen. Anselm Hilsheimer von der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH informierte den Gemeinderat am Montag über den aktuellen Stand. weiterlesen

Sulz

Hieber kündigt Kandidatur an

Bürgermeister Gerd Hieber strebt eine dritte Amtszeit an: Der Amtsinhaber verlas am Montag zum Ende der Gemeinderatssitzung eine „persönliche Erklärung in eigener Sache“. Darin kündigte der 52-Jährige an, sich weitere acht Jahre für Sulz einsetzen zu wollen. Hiebers zweite Legislaturperiode endet im Mai 2015, die Wahl ist nächstes Jahr im März. weiterlesen

Sulz/Bergfelden

Elf Bewerber als Ortsvorsteher

Es tut sich was in puncto Nachbesetzung der Ortsvorsteherstelle in Bergfelden:  weiterlesen

Mühlheim/Holzhausen

Zwei Fahrerinnen im Krankenhaus

Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden kam es am Dienstag gegen 6.45 Uhr auf der Kreisstraße 5509.  weiterlesen
Artikelbild: Verkaufsoffener Sonntag am 26. Oktober als Apfeltag / HGV stellt Bringservice vor

Frische Früchte und neue Idee

Verkaufsoffener Sonntag am 26. Oktober als Apfeltag / HGV stellt Bringservice vor

Nach dem Erfolg des ersten Apfelfests im vergangenen Jahr stellt der Sulzer Handels- und Gewerbeverein (HGV) den verkaufsoffenen Sonntag am 26. Oktober erneut unter das Motto Apfeltag. Die Besucher erwarten Attraktionen und Unterhaltung, zudem sind die Geschäfte des HGV geöffnet. Erstmals präsentiert wird dabei der Lieferservice „Sulz bringt‘s“, der ab 1. November über den Winter nicht mobile Bürger mit frischen Lebensmitteln von Sulzer Einzelhändlern versorgt. weiterlesen Millipay Micropayment

Vöhringen

Walz Favorit in Gundelfingen

Bei der Bürgermeisterwahl in Gundelfingen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) liegt der ehemalige Vöhringer Kämmerer Raphael Walz nach dem ersten Wahlgang gegen vier Mitbewerber vorne. Der 30-Jährige erhielt am Sonntag 36,7 Prozent der Stimmen. Da keiner der fünf Kandidaten die absolute Mehrheit bekam, müssen die Wahlberechtigten der 11 000 Einwohner-Gemeinde am 9. November nochmals wählen. weiterlesen Millipay Micropayment
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  | nächste Seite »
Nachrichten aus ...
T�bingenRottenburgStarzachEmpfingenSulzG�uHorbFreudenstadtKreis Freudenstadt
Anzeige


Finden Sie Ihr Glück auf:
date-click
Neckar-Chronik als E-Paper
Artikelbild: Serviceboxbilder
Die ganze Zeitung auf Ihrem Desktop - Abonnieren Sie die Südwest Presse als E-Paper und blättern Sie am Bildschirm weltweit in Ihrer Heimatzeitung.
Neckar-Chronik Servicetelefon

Ihr Kontakt rund ums Abo

Roswitha Eiseler: 07451 / 9009-23

Sabine Schuck: 07451 / 9009-22

anzeigen-nc@neckar-chronik.de