Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Denkmalpflege-Bundespreis für den Mitteltaler Morlokhof und Steinmetzmeister Jürgen Poppitz
Dampfstrahl ließ die Natursteine wieder sichtbar werden.
Ausgezeichnetes Handwerk

Denkmalpflege-Bundespreis für den Mitteltaler Morlokhof und Steinmetzmeister Jürgen Poppitz

Mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ schmücken kann sich seit Dienstag der Bildechinger Steinmetzmeister Jürgen Poppitz.

12.11.2011
  • von Rainer Sattler

Bildechingen/Mitteltal. Der von Hotelier Hermann Bareiss erworbene und mit großem Aufwand restaurierte und zu gastronomischen Zwecken eingerichtete „Morlokhof“ aus dem Jahr 1789 oberhalb von Mitteltal wurde am Dienstag im Stuttgarter Haus der Wirtschaft mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ ausgezeichnet. Mit ausgezeichnet wurden dabei auch die beteiligten Handwerker, darunter Steinmetzmeister Jürgen Poppitz. Er hatte an den historischen Gebäuden alles erledigt, was mit Stein zu tun hat – eine Herausforderung, die nur mit einem guten Team im Betrieb bewerkstelligt werden kann, sagt Poppitz im Rückblick.

In der Jahren 2005 und 2006 war er im Morlokhof tätig, umfangreich und vielfältig waren die anstehenden Aufgaben. Eine der Ersten bestand darin, im ehemaligen Viehstall die Bodenplatten aus rotem Sandstein auszubauen, zu reinigen und zu sichern. Nach der Einbringungen eines isolierenden Unterbaues und der Installation einer Fußbodenheizung mussten die Platten neu verlegt werden. Die Sandsteinpfeiler, welche die Decke tragen, galt es ebenso zu behandeln und zu restaurieren. Nach der Maßgabe, soviel wie möglich im Originalzustand zu erhalten und wieder zu verwenden, baute Poppitz auch die steinernen Futtertröge aus, diese fanden dann Verwendung als Unterbau für die Waschbecken in den Toiletten. Wo Teile unrettbar waren, suchte der Bildechinger Steinmetzmeister im ganzen Ländle herum entsprechende „Ersatzteile“, welche so verarbeitet wurden, dass kein Unterschied mehr festzustellen ist. Selbstverständlich gehörte es zu seiner Aufgabe, die Istzustände vor und nach der Restaurierung zu dokumentieren.

Etliche Spezialaufgaben galt es auch im Außenbereich zu erledigen. An allen drei Hofgebäuden waren die Zementfugen aufzumachen und mit eigener Rezeptur neu zu verfugen. Am so genannten „Austragshaus“ hatte man früher einmal den ganzen Sockelbereich mit Farbe bemalt, dies musste dampfgestrahlt werden, so dass die schönen Natursteine wieder sichtbar waren.

Im einstigen Bauernhaus steht auch noch der gusseiserne Ofen aus dem 18. Jahrhundert, ein so genannter „Hinterladerofen“, dessen Standfuß weitgehend zerbröselt war. Bei der Sichelheke der Narrenzunft Eutingen im Jahr 2006 meißelten Jürgen Poppitz und seine damalige Mitarbeiterin Patrizia Bronner aus einem Sandsteinblock das neue Fußelement. Diese Demonstration herkömmlicher Handwerkskunst stieß damals auf großes Interesse bei den Festbsuchern.

Bereits 2008 erhielt das Objekt Morlokhof den baden-württembergischen Denkmalschutzpreis für Objekt und Handwerker, die jetzige Auszeichnung wird nur alle zehn Jahre verliehen.

Denkmalpflege-Bundespreis für den Mitteltaler Morlokhof und Steinmetzmeister Jürgen Poppitz
Sandsteintransport als schweißtreibende Arbeit.Privatbilder

Denkmalpflege-Bundespreis für den Mitteltaler Morlokhof und Steinmetzmeister Jürgen Poppitz
Der ausgezeichnete Steinmetzmeister Jürgen Poppitz mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.11.2011, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Warum in die Ferne schweifen ... Wirtschaftsfaktor Tourismus Baden-Württemberg
Bildergalerien
Videos
Sie haben Fragen zu unserem neuen Bezahlsystem? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.
Single des Tages
date-click