Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Amtsgericht

Kein „schwerer Junge“

Weil er Marihuana „angebaut“ und gekauft hat, bekam ein Mann eine milde Strafe. Polizisten hatten die Pflanze auf der Fensterbank entdeckt.

11.02.2017
  • Hans-Peter Zepf

Vorsätzlicher unerlaubter Anbau und Erwerb von Betäubungsmitteln“ lautete die Anklage gegen einen 58-jährigen Mann aus einer Kreisgemeinde, der sich dafür jetzt vor dem Amtsgericht Freudenstadt zu verantworten hatte. Die heutige Gesetzeslage hätte dem Angeklagten den legalen Erwerb von Cannabis erlaubt. Deshalb fiel die Strafe recht mild aus.Will die Marihuana-Pflanze gut gedeihen, braucht sie vi...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen einen kostenpflichtigen Inhalt nutzen.

Wenn Sie schon eines unserer Web-Abos abgeschlossen haben, können Sie sich hier anmelden.

Sie sind noch kein Web-Abonnent? Dann haben Sie folgende Möglichkeiten:

Hinweis: Sie müssen sich anmelden um ein Abonnement abzuschließen. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, werden Sie bei Auswahl eines Abonnement zur Anmeldung oder Registrierung weitergeleitet.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil


"In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Kultur als regionaler Wirtschaftsfaktor"
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball