Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wettingen/Berlin

Mannheimer Hockey-Damen erreichen Europacup-Endspiel

Die Damen vom Mannheimer HC stehen im Finale des Hallenhockey-Europacups im schweizerischen Wettingen.

17.02.2017
  • dpa

Wettingen/Berlin. Der deutsche Meister von 2016 setzte sich am Samstagabend im Halbfinale mit 6:1 (2:0) gegen den spanischen Titelträger Club de Campo Madrid durch. Beste MHC-Torschützin war Lydia Haase mit drei Toren, Maxi Pohl traf zweimal, Nationalspielerin Nike Lorenz einmal. Im Endspiel an diesem Sonntag (14.30 Uhr) trifft Mannheim nun erneut auf den HC Minsk, der im Anschluss sein Halbfinale mit 7:4 (1:3) gegen Gastgeber Rotweiss Wettingen gewann. Im Vorrundenduell am Freitag hatte der MHC den weißrussischen Champion mit 6:3 (4:1) besiegt. 

Am Samstagmorgen hatten die Baden-Württembergerinnen ihr drittes und letztes Vorrundenspiel mit 10:0 (4:0) gegen den belgischen Meister Royal Pingouin HC Nivilles gewonnen und damit die Gruppenphase als ungeschlagener Tabellenführer beendet. Bereits am Freitag hatte sich Mannheim zudem mit 4:0 (3:0) gegen den österreichischen Titelträger SV Arminen Wien durchgesetzt. 

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.02.2017, 19:49 Uhr | geändert: 18.02.2017, 21:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball