Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mein Leben als Zucchini

Mein Leben als Zucchini

Trickfilm über einen neunjährigen Jungen, der nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter in ein Heim gebracht wird.

Mein Leben als Zucchini

Frankreich 2016

Regie: Claude Barras


66 Min. - ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
10.02.2016
  • tol

Der für den Oscar nominierte Puppentrickfilm basiert auf Gilles Paris‘ Roman „Autobiographie einer Pflaume“ und erzählt die Geschichte des neunjährigen Icare, der den Tod seiner bier- und fernsehsüchtigen Mutter verschuldet hat. Im Waisenhaus trifft er auf andere Kinder, die keinen mehr haben, der sie liebt. „Wir lachen mit den Protagonisten, fürchten und freuen uns mit ihnen. Das gelingt in dieser emotionalen Tiefe nicht vielen Animationsfilmen“ (epd Film).

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.02.2016, 11:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.