Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tatort-Veteran präsentiert Thriller im Arsenal
Bernd Michael Lade als Mordermittler in „Das Geständnis“.
Lades „Geständnis“

Tatort-Veteran präsentiert Thriller im Arsenal

„Das Geständnis“ heißt die dritte Regie-Arbeit des als Leipziger „Tatort“-Kommissar bekannt gewordenen Schauspielers Bernd Michael Lade.

15.09.2016
  • tol

Der Thriller führt in die Endphase der DDR, wo ein Mordermittler mit seiner Hartnäckigkeit den Unmut der Parteikader erregt. „Das formal ambitionierte Drama inszeniert den Untergang des real existierenden Sozialismus als allegorisches Kammerspiel, bei dem das Besondere das Allgemeine spiegeln soll“, schreibt der „Filmdienst“.

Lade, der auch die Hauptrolle spielt, präsentiert den Film am Mittwoch, 21. September, um 20.15 Uhr im Tübinger Kino Arsenal. Vor Ort ist auch der frühere Tübinger Josef Wutz, dessen Hamburger Verleihfirma den Film in die deutschen Kinos bringt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.09.2016, 13:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.