Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Grabenstetten

Zu schnelle Fahrt endet im Acker

17.02.2017
  • ST

Zu schnell ist ein 24-jähriger Römersteiner unterwegs gewesen, als er am frühen Freitagmorgen auf der K 6759 kurz nach Ortsende Hülben mit seinem Audi zunächst ins Schleudern geriet, dann nach links von der Straße flog und mit großer Wucht gegen einen Baum krachte. Anschließend wurde das Auto abgelenkt und kam erst fast 50 Meter weiter in einem Acker völlig demoliert zum Stehen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.02.2017, 19:15 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil


In der aktuellen Ausgabe des Business-Magazins Wirtschaft im Profil : Schöner Arbeiten - Bedeutung von Architektur für Unternehmen der Region
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click