Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Devoir de mémoire

Devoir de mémoire

Der Dokumentarfilm zeigt, wie sich die Zivilgesellschaft Malis gegen die islamistischen Bewegungen zur Wehr setzt.

Mali 2016

Regie: Mamadou Cissé


Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
01.01.2016

Von Festival

Inhalt: Vom März 2012 bis Januar 2013 lebte der Norden Malis unter dem Joch verschiedener islamistischer Rebellengruppen wie Ansar Dine, Bewegung für die Einheit und den Jihad in West Afrika (MJUAO) und das Mouvement de Libération Nationale de l’Azawad (MNLA). Für die lokale Bevölkerung im Norden des Landes trat das Schlimmste ein, was man sich vorstellen konnte: Krieg und Zerstörung. Devoir de mémoire ist ein Film, der der Zivilgesellschaft Malis das Wort erteilt und zeigt, wie sich diese bis zum heutigen Tag gegen die islamistischen Bewegungen zur Wehr setzt.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Januar 2016, 11:11 Uhr
Aktualisiert:
1. Januar 2016, 11:11 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Januar 2016, 11:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.