Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
JUST LIKE HEAVEN
USA

Regie: Mark Waters
Mit: Reese Witherspoon, Mark Ruffalo, Donal Logue

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
24.11.2015

Von che

26 Stunden Dienst am Stück waren einfach zu viel. Auf der Heimfahrt rammt die junge Ärztin Elizabeth (Reese Witherspoon) übermüdet einen Lastwagen. Während ihr Körper ins Koma fällt, spukt jedoch ihr Geist weiterhin in der alten Wohnung herum.

Das schafft Konflikte mit dem Nachmieter David (Mark Ruffalo), der sich seit dem Tod seiner Frau selbst wie eine Art Zombie durchs Dasein quält. Der anfängliche Zoff ums Wohnrecht weicht einem pragmatischen Teamwork bei der mühsamen Rekonstruktion von Elizabeths Vorleben. Als offenbar wird, dass die Ärzte das Abschalten der Apparate planen, ist es für die beiden längst eine Sache des Herzens, sich gegenseitig ins Leben und in die Liebe zurückzuholen.

Entsprechend dieser dramatischen Entwicklung gedeiht auch der Film von Mark Waters („Freaky Friday?) von einer zart geklimperten Beziehungs-Etüde mit Klamauk-Einlagen zur großen Gefühls-Symphonie. Das Drehbuch reißt zwar die Tür zum schauerlichen Schmachtfetzen sperrangelweit auf, doch die Bodenständigkeit der Traumpaar-verdächtigen Hauptdarsteller hält das Geschehen so punktgenau knapp unterhalb der Kitsch-Schwelle, dass man in aller intellektueller Würde das Taschentuch zücken darf.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
7. August 2009, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. August 2009, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
marc 11.12.200512:00 Uhr

ein echt sehr guter Film sehenswert

andreas 08.12.200512:00 Uhr

sauber!!!!

Riddam 04.12.200512:00 Uhr

alles zu schön um wahr zu sein - bleibt nur die Frage, warum David nicht einfach seine Maklerin nach der Adresse der Vermieter fragt? Wäre wohl zu trivial gewesen. Frau Witherspoon braucht ansonsten bald eine Faltencreme für Ihre Runzeln auf der Stirn.