Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
WHEN A STRANGER CALLS
USA

Regie: Simon West
Mit: Camilla Belle, Brian Geraghty, Katie Cassidy

- ab 16 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
24.11.2015

Verleihinfo: High-School-Schülerin Jill Johnson wird von einer reichen Familie als Babysitterin engagiert. Das Familiendomizil liegt idyllisch, aber sehr abgelegen an einem See. Daher verschließt Jill vorsichtshalber alle Türen und schaltet die Alarmanlage ein.

Doch bald schon wird sie von verstörenden Anrufen auf ihrem Handy belästigt. Ein Unbekannter lässt es immer wieder klingeln ? ohne sich jedoch zu Wort zu melden. Jill bekommt es mit der Angst zu tun. Das Spiel geht immer weiter so, bis sich ein mysteriöser Mann meldet: Sie soll überprüfen, ob es ihren Schützlingen auch gut geht. Die Drohungen des Anrufers versetzen das Mädchen zunehmend in Panik. Ihre Angst schlägt endgültig in blanke Hysterie um, als sie herausfindet, dass die seltsamen Anrufe von einem der Hausapparate geführt werden ...

Jill nimmt all ihren Mut zusammen, um sich gegen ihren unbekannten Feind zur Wehr zu setzen. Ganz auf sich allein gestellt, geht es nur noch um eine Frage: Wie wird sie lebend aus dem Haus kommen ...?

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
7. August 2009, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. August 2009, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
flo 17.07.200612:00 Uhr

macht den film doch bitte ab 12 bin noch keine sechzehn fder soll so geil sein bis der auf dvd is dauert noch ebichkeiten

florian betz 16.07.200612:00 Uhr

hammer geil

Kulturkritik 14.07.200612:00 Uhr

Der Film ist ein aufgeblähter Heuler. Die Story hätte sich auch in einem 10minütigen Kurzfilm erzählen lassen. Nichts, aber auch nichts ist in dieser Langfassung spannend. Wer sich trotzdem hineinverirrt, der möge seine Freude an der Filmvilla haben, die als technisches Monstrum eine nette Nebenrolle hat.