Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
VIOLENCES DES ECHANGES EN MILIEU TEMPERE
Frankreich

Regie: Jean-Marc Moutout
Mit: Jérémie Rénier,Cylia Malki,Laurent Lucas

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
24.11.2015

Von Filmfestival Locarno

Sansa mit dem Dreitagebart und der abgewetzten Lederjacke ist ein Abenteurer, Weltenbummler, Träumer, Gammler, Lebens- und Straßenkünstler. Jedenfalls ein klassischer Leistungsverweigerer, den immer die Polizei auf dem Kieker hat. Andererseits muss er bloß mit dem Finger schnippen, damit sich jede Frau ihm willig in die Arme wirft.

Regisseur Siegfried filmt diesen ein bisschen an Nouvelle-vague-Tagdiebe erinnernden Sansa bei seinen Trips durch Paris und die Welt mit hibbeliger Handkamera und vielen modischen Bildeffekten. Warum er das tut, ist nicht ganz ersichtlich, denn weder ist dieser Typ besonders sympathisch noch anderweitig interessant, wenn er irgendwo mit immer neuen Ordnungshütern händelt und immer neuen Frauen tändelt.

Aber vermutlich ist der Kerl für seinen Regisseur nur ein Vorwand: Wenn Sansa nämlich zur Filmmitte auf Weltreise geht, ist das für Siegfried der Startschuss, ein Feuerwerk an formalen Kabinettstückchen abzubrennen. Auch wenn manchmal kunstgewerblicher Benetton-Style durchschimmert, sind das teilweise virtuos komponierte Collagen über Menschen und Landschaften dieser Erde.

Als bildender Filmkünstler ist der 30-jährige Siegfried schon jetzt ein Meister. Fürs Geschichtenerzählen und Charakterzeichnen sollte er nochmals ein Seminar besuchen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
7. August 2009, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. August 2009, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.