Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mitbewohner erstochen

22-Jähriger muss acht Jahre in Haft

Weil er seinen Mitbewohner in einem Wohnheim der Stuttgarter Sozialberatung erstochen hat, muss ein 22-Jähriger wegen Totschlags acht Jahre in Haft.

29.11.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Nach dem Urteil des Stuttgarter Landgerichts vom Dienstag hatte der Angeklagte im Streit nach einer Kneipennacht mit Alkohol und Drogen mit einem Jagdmesser auf seinen Kontrahenten eingestochen. «Wahllos und heftig» seien die Stiche bei der Tat im Mai gewesen, sagte der Vorsitzende Richter. Der 25 Jahre alte Mitbewohner starb wenig später an seinen Verletzungen im Krankenhaus. Den Auslöser des Streits konnte das Gericht nicht mehr vollständig rekonstruieren (Az.: 9 Ks 111 Js 52640/16).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.11.2016, 16:42 Uhr | geändert: 29.11.2016, 16:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball