Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Forschungsarbeit an Aufzügen beginnt

Rottweiler Testturm öffnet doch noch nicht im Mai

Die ersten Forscher nehmen dieser Tage im Testturm für Aufzüge in Rottweil ihre Arbeit auf.

12.12.2016
  • dpa/lsw

Rottweil. Nach zweijähriger Bauzeit will die Firma Thyssenkrupp mit rund 30 Experten neuartige Aufzüge im 246 Meter hohen Turm testen und weiterentwickeln. «Auch eine konservative Branche wie die Aufzugsindustrie, die seit 150 Jahren keinen wesentlichen Wandel durchgemacht hat, kann durch Innovationen und Digitalisierung revolutioniert werden», sagte der Vorstandsvorsitzende von Thyssenkrupp Elevator, Andreas Schierenbeck, am Montag laut Mitteilung. In Rottweil werden ab Mai auch seillose Aufzüge getestet, die auf Magnetschwebetechnologie basieren.

Der Termin für die Eröffnung von Deutschlands höchster Aussichtsplattform auf 232 Metern im Mai 2017 kann jedoch nicht eingehalten werden. Im Sommer soll es voraussichtlich soweit sein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.12.2016, 02:21 Uhr | geändert: 12.12.2016, 15:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball