Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Chemische Reaktion

Zwei Leichtverletzte in Ulmer Firma

Durch eine unkontrollierte chemische Reaktion in einer Ulmer Firma sind am Montag zwei Menschen leicht verletzt worden.

03.04.2017
  • dpa/lsw

Ulm. Rettungskräfte brachten die 50 und 62 Jahre alten Mitarbeiter vorsorglich in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Eine hoch aufsteigende gelbe Rauchsäule über dem Betrieb im Stadtteil Söflingen sorgte gegen 8.15 Uhr für Verunsicherung. Wenig später gaben die Behörden Entwarnung: Eine akute Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung habe nicht bestanden, erklärte Polizeisprecherin Claudia Kappeler.

Zuvor hatten Feuerwehr und Polizei die Bewohner der Umgebung aufgerufen, alle Fenster geschlossen zu halten und Lüftungen auszuschalten. Ulmer Feuerwehren waren mit 26 Leuten im Einsatz, auch zwei Notarzt- und vier Krankenwagen waren vor Ort. Die Polizei leitete Ermittlungen zum Hergang des Chemieunfalls ein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.04.2017, 11:45 Uhr | geändert: 03.04.2017, 11:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball