Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Start-ups im Stadtgarten

11. neigschmeckt-Markt mit 166 Ständen: Viele kommen wieder

Beim 11. neigschmeckt-Markt am kommenden Sonntag rechnen die Veranstalterinnen Karin Zäh und Gabriele Janz wieder mit rund 20 000 probierfreudigen Besucher/innen in der Planie und dem Stadtgarten.

21.07.2015
  • Uschi Kurz

Reutlingen. „85 Prozent der Marktbeschicker sind Wiederholungstäter“, sagt Karin Zäh und verweist auf die hohe Qualität der angebotenen Produkte. Viele der 166 Anbieter, die wieder in der Planie und im Stadtgarten ihre Stände aufbauen werden, seien auch bei der Slow Food Messe in Stuttgart: „Das freut uns natürlich.“ Großer Wert wird wie immer auf die Regionalität der Produkte gelegt – viele stammen aus dem Biosphärengebiet. Zum ersten Mal hat auch der Reutlinger Eine- Welt-Laden einen Stand. Durchaus kein Widerspruch, wie Gabriele Janz betont, denn der Eine-Welt-Laden hat auch fair gehandelte Produkte aus der Region im Sortiment.

Noch stärker vertreten sind in diesem Jahr die Naturtextilien, wobei auch die sinnvolle Wiederverwertung von Kleidung Thema sein wird. Erstmals dabei ist die Schäferin Barbara Zeppenfeld, die sich seit Jahren für vom Aussterben bedrohte Schafrassen einsetzt. Ihre Wald- und Steinschafe werden für feine Wolle und Landschaftspflege werben. An einem anderen Stand erleben die Besucher, wie Wolle versponnen wird.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die Start-ups von Neckar-Alb. Sieben Jungunternehmer/innen stellen im Stadtgarten ihre Firmenideen vor. Passend zum Thema Textil und Design wird es auch eine Modenschau geben. Darüber hinaus informieren handwerkliche Betriebe und Verbände über Mobilität, Umwelt- und Klimaschutz.

Infostände haben auch die Initiative für eine lebenswerte Oststadt (Ilos), der Arbeitskreis Leben (AKL) und das Programmkino. An ihrem eigenen Stand sammeln die Organisatorinnen Janz und Zäh wie bereits im vergangenen Jahr Spenden, mit denen sie Kochkurse für bedürftige Kinder finanzieren wollen. Unterstützt werden sie dabei von einer Schülerfirma des Isolde-Kurz-Gymnasiums sowie von der Volksbank.

Da trifft es sich gut, dass das Umweltministerium im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie ein pfiffig aufgemachtes „Genuss-Kochbüchle“ veröffentlicht hat. Das soll kostenlos verteilt werden. Spenden sind aber erwünscht.

Info: Der neigschmeckt-Markt am Sonntag, 26. Juli, beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr im Stadtgarten. Der Markt selbst dauert von 11 bis 19 Uhr und kostet zwei Euro Eintritt. Shuttlebusse fahren halbstündlich vom Südbahnhof und von den Bösmannsäckern. Weitere Infos unter: www. neigschmeckt.info

11. neigschmeckt-Markt mit 166 Ständen: Viele kommen wieder

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball