Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dußlingen/Stuttgart

1118 Unterschriften gegen verpflichtende Ganztagesschule

1118 Protest-Unterschriften haben drei Mütter aus dem Steinlachtal gestern an Norbert Zeller übergeben, den Leiter der Stabsstelle Gemeinschaftsschule und Inklusion am Kultusministerium Stuttgart.

05.09.2014

Dußlingen / Stuttgart. Wie berichtet, hat sich in Dußlingen, Gomaringen und Nehren eine Elterninitiative gegründet, die sich gegen das verbindliche Ganztagsangebot an der geplanten Gemeinschaftsschule auf dem Höhnisch wendet.

Im Begleitbrief heißt es: „Wir wollen Wahlfreiheit! Wir fordern, dass nicht nur verpflichtende Ganztagesschulen ausreichend finanzielle Mittel und eine bestmögliche Lehrerausstattung erhalten.“

Die Entscheidung sei „über ihren Kopf hinweg“ getroffen worden. Zugleich klingt großes Bedauern durch, dass es im Steinlachtal wohl bald keine Realschule mehr gibt: „Wir vermissen eine ernsthafte und intensive Prüfung von Alternativen zur Gemeinschaftsschule / verpflichtenden Ganztagsschule als Lösung für die Herausforderungen der Maria Sibylla Merian-Realschule.“

Denkbar wäre nach ihrer Ansicht eine „Verbundlösung“, bei der die Bildungsgänge von Real- und Werkrealschule unter einem Dach, aber in enger Kooperation angeboten würden, mit einer Orientierungsstufe bis Klasse 6.

Nach Stuttgart reisten neben Tanja Steinmetz, der Sprecherin der Initiative, noch Martina Wuchter aus Gomaringen und Susanne Maier aus Dußlingen. Nach dem Besuch schien Steinmetz etwas enttäuscht, ein Austausch sei nicht zustande gekommen. Sie hätten ihr Anliegen vorgetragen, Zeller habe die Vorteile der Gemeinschaftsschule dargelegt.

Er habe allerdings angeboten, ins Steinlachtal zu kommen, um die Eltern über die Möglichkeiten der Gemeinschaftsschule aufzuklären. Der Gemeindeverwaltungsverband hat eine solche mehrheitlich befürwortet und beantragt, die Genehmigung des Ministeriums steht noch aus.

gs

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball