Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Eine Idylle für regionale Unternehmerinnen

14 Betriebe beim Tag der offenen Tür der Gärtnerei Duftreich

Kusterdingen. Nach zehn Sekunden traten dem Mann Schweißperlen auf die Stirn. „Scharf“, stand auf dem Glas zu lesen, Njeri Kinyanjui hatte die Kostprobe mit einem Lächeln serviert. „Ich nehme drei davon“, sagte der begeisterte Kunde, als er wieder reden konnte.

14.09.2010

Chutneys und Saucen aus Kinyanjuis Manufaktur „Hottpott“ waren erstmals mit dabei beim Tag der offenen Tür in der Gärtnerei Duftreich in Wankheim. Inhaberin Kathrin Reich hatte zum sechsten Mal eingeladen, diesmal aufs neue Gärtnerei-Gelände. 13 Unternehmerinnen aus der Region nutzten die idyllische Gelegenheit, mit auszustellen: „Sich selbst zu präsentieren ist die beste Werbung“, findet Reich.

Die Besucher spazierten zwischen duftenden Kräutern, bestaunten kunstvoll geschreinerte Hocker, edle Strickmoden und quietschbunte Mini-Matrjoschkas, aus denen Jule Köhler vom Stand der „Patentanten“ Ohrringe und Halsschmuck gefertigt hatte. Vierbeinige Gäste schnüffelten ausgiebig an Hundekörben in Luxusgrößen.

ren / Bild: Metz

14 Betriebe beim Tag der offenen Tür der Gärtnerei Duftreich

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball