Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17-Jähriger in Vöhringen erstochen

15-Jähriger in Untersuchungshaft / Vorfall erschüttert den Ort am Mittwochabend / Grund: Beziehungstat

Ein 15-jähriger Junge aus Vöhringen hat am zweiten Weihnachtsfeiertag abends einen 17-Jährigen mit einem Taschenmesser niedergestochen. Der Tat soll ein Streit um ein Mädchen vorangegangen sein, die Jugendlichen hatten sich offenbar zu einer Aussprache im Industriegebiet verabredet.

28.12.2012
  • yvonne arras und cornelia addicks

Vöhringen/Rottweil. Die Tat hat sich laut Zeugenaussagen am Mittwochabend gegen 17.50 Uhr auf einem Feldweg beim Industriegebiet „Ziegelhütte“ auf Höhe eines Kinderspielplatzes an einer Abzweigung in der Daimlerstraße zugetragen. Dort soll der 15-Jährige den 17-Jährigen, der nicht in Vöhringen wohnte, mit einem Stich in den Bereich der Halsschlagader niedergestochen haben. Beide Jungen waren in einer Gruppe mit weiteren Jugendlichen unterwegs. Mitglieder dieser Jugendgruppe alarmierten offenbar unverzüglich Polizei und Notarzt. Gegen 18.10 Uhr waren bereits mehrere Krankenwagen und mehr als ein Dutzend Notärzte und Rettungssanitäter vor Ort. Ebenso waren zahlreiche Polizisten in fünf Polizeifahrzeugen eingetroffen.

Der mutmaßliche Täter, der laut Zeugenaussagen zuvor Drogen konsumiert hatte, flüchtete nach der Tat. Mehrere Polizisten starteten danach sofort eine Suchaktion.

Derweil bot sich am Tatort eine weitere grauenvolle Szene: Fast 30 Minuten lang versuchten die Notärzte, das Leben des 17-Jährigen zu retten und brachten ihn schließlich noch in eine Klinik.

In der Zwischenzeit kamen zwei der Polizeiautos, in denen Polizisten den Flüchtigen gesucht hatten, zurück zum Tatort. Die Suche war erfolgreich gewesen: Der mutmaßliche Täter saß gefesselt auf dem Rücksitz. Er wurde nach Oberndorf ins Polizeirevier gebracht.

Gegen 18.30 Uhr fuhr der Krankenwagen, in dem das Opfer lag, davon. Wie die Polizei gestern Nachmittag in einer Pressekonferenz mitteilte, erlag der 17-Jährige rund eine Stunde nach der Tat in der Unfallklinik seinen schweren Stichverletzungen.

Polizisten vernahmen noch am Mittwochabend Zeugen und Passanten. Anwohner, die teils nur wenige Meter vom Tatort entfernt wohnen, gaben an, nichts von einer Streiterei oder Schreien mitbekommen zu haben.

Gestern Nachmittag gab die Polizei in einer eilends einberufenen Pressekonferenz in Rottweil weitere Details zu dem grausamen Vorfall bekannt. Demnach hatten der polizeibekannte 15-Jährige und der 17-Jährige vereinbart, sich am zweiten Weihnachtsfeiertag zu einer Schlägerei zu treffen. Dabei soll der Jüngere seinen 17-jährigen Bekannten mit einem Taschenmesser tödlich verletzt haben.

„Wir gehen von einer Beziehungstat aus“, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Joachim Dittrich am Donnerstag. Die beiden Jugendlichen hätten sich schon vor der Tat gekannt. Auf die Fragen, ob sie befreundet gewesen seien, ob das Tatwerkzeug waffenrechtlich relevant sei und ob Drogen oder Alkohol im Spiel gewesen seien, wollte Dittrich „im Hinblick auf das sehr junge Alter des Verdächtigen“ keine Auskunft geben.

Hintergrund der Auseinandersetzung war offenbar ein ebenfalls minderjähriges Mädchen, das vom Notfallseelsorgedienst noch in der Nacht betreut und begleitet wurde. Auf die Frage, ob das Tatmotiv Eifersucht gewesen sein könnte, meinte Dittrich: „Spekulationen sind hier nicht angebracht, die Ermittler werden Tatablauf und Motiv klären“.

Offenbar gibt es einen Zeugen, die Tatzeit wurde mit 17.50 Uhr angegeben. Der 17-Jährige starb „infolge der Schwere der Stichverletzungen“ um 19.08 Uhr in der Klinik, in die er nach der Erstversorgung eingeliefert worden war.

Der 15-Jährige habe sowohl bei der Polizei nach seiner Festnahme an seinem Wohnort als auch vor dem Haftrichter „Angaben zu verschiedenen Aspekten“ gemacht, aber kein Geständnis abgelegt, sagte Staatsanwalt Frank Grundke.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball