Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Liederkranz Lustnau blickt auf seine Geschichte zurück

150 Jahre Männergesang

Festakt und Jubiläumskonzert mit Sängern aus Italien: Am Freitag, 1. Juli, und Samstag, 2. Juli, feiert der Liederkranz Lustnau 150. Geburtstag.

30.06.2011
  • philomena konstantinidis

Lustnau. „Coro A.N.A. Oderzo“ heißt der musikalische Besuch aus Italien. Beim Jubiläum der Lustnauer Freunde darf er nicht fehlen: Eine mehr als dreißigjährige Freundschaft verbindet die Sänger aus der Region Trevizo mit dem Lustnauer Liederkranz. Am Freitag, 1. Juli, startet das 150-jährige Jubiläum mit einem Festakt für rund 120 geladene Gäste in der Turn- und Festhalle Lustnau.

Die Geschichte des Lustnauer Jubilars beginnt rund 120 Jahre vor dem deutsch-italienischen Sängeraustausch. Offiziell gegründet wurde der Liederkranz Lustnau im Jahr 1861. Als sein Vorgänger gilt der „Sängerkranz Lustnau 1843“, der schon in verschiedenen Urkunden erwähnt wird. Ob der heutige Verein tatsächlich aus dem Sängerkranz hervorging, ist aber nicht eindeutig belegt.

Seit seiner Gründung ist der Lustnauer Liederkranz ein reiner Männergesangverein. Eigentlich – denn seit diesem Jahr dürfen auch Frauen mitsingen. Zwei Sängerinnen sind derzeit beim wöchentlichen „offenen Singen“ dabei. 18 männliche Stimmen gibt es derzeit im Sängerkreis. „Die Zahl der aktiven Sänger ist in den vergangen zehn Jahren leider stetig zurückgegangen“, sagt der erste Vorsitzende Peter Rottenanger. Heute singt genau ein Mann weniger mit als noch vor 150 Jahren: Zum Foto im Jahr 1868 traten die Musiker mit genau 19 Mann an. „Sei es nun Zufall oder Schicksal“, meint Rottenanger. Mit 57 Sängern hatte der Verein im Jahr 1925 seine bisher stärkste Besetzung.

Frauen sind auf den offiziellen Bildern jener Jahre nur sehr selten zu sehen, es sei denn als so genannte Festdamen oder als Begleitung. Und das, obwohl die Sänger im Jahr 1935 einen gemischten Chor gründeten, der auch nach dem Krieg wieder aktiv war. 1961 trennte sich der gemischte Chor vom Liederkranz, kurz nachdem der Verein sein 100-jähriges Bestehen gefeiert hatte. Die Lustnauer waren wieder ein Männerchor mit rund 40 Sängern.

Ende der 1970er-Jahre rief der Verein die Partnerschaft mit dem „Coro A.N.A.“ ins Leben und baute einen Kinderchor auf – der allerdings heute nicht mehr existiert. Insgesamt 100 Mitglieder hat der Verein heute – davon singen 18 aktiv mit bei Auftritten.

Am Samstag, 2. Juli um 19 Uhr, gibt der Verein sein Jubiläumskonzert, zu dem er sich auch die italienischen Sängerfreunde eingeladen hat. Mit Gamsbart und Uniform sorgt der traditionelle Gebirgsjäger-Chor für einen Hauch alpines Italien. Auch der Tübinger Weingärtner Liederkranz gratuliert mit einem musikalischen Beitrag. Das Repertoire der Geburtstags-Sänger reicht von geistlichen Liedern und Gospel bis zu Schlager und Volkslied. „Wir laden jeden ein, sich unseren Verein anzuschauen und sein vielleicht etwas verstaubtes Bild davon zu revidieren“, sagt Rottenanger. Das Jubiläumskonzert am Samstag in der Turn- und Festhalle Lustnau ist kostenlos.

150 Jahre Männergesang
Jubiläums-Foto mit Damen: Sänger des Liederkranz Lustnau im Jahr 1912 bei der Fünfzig-Jahr-Feier auf dem Sängerfest des Steinlachgau-Sängerbundes. Begleitet werden die Sänger von den so genannten Festdamen, den Ehefrauen oder Verwandten der Sänger. Privatbild

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.06.2011, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball