Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Großbrand auf Bauernhof in Blaufelden

200 trächtige Schweine verenden

Bei einem Feuer auf einem Bauernhof sind in Blaufelden (Kreis Schwäbisch Hall) 200 trächtige Schweine verendet.

03.04.2017
  • dpa/lsw

Blaufelden. Wie ein Polizeisprecher sagte, konnten die Besitzer des Anwesens rund 50 Schweine vor dem Feuer retten. Die Flammen sprangen am frühen Montagmorgen von den Stallungen auch auf ein Strohlager über, in dem teure Arbeitsmaschinen abgestellt waren. Die Gebäude waren miteinander verbunden. Die Feuerwehr rückte mit etwa 100 Einsatzkräften an. Die Löscharbeiten zogen sich am Montag hin: Die Feuerwehrleute mussten mit einem Bagger das Stroh auseinander ziehen, um Glutnester löschen zu können.

Die starke Rauchentwicklung war laut Polizei bis in das rund 20 Kilometer entfernte Ilshofen wahrzunehmen. Das Wohnhaus der Besitzer ist nicht betroffen, weil es weiter entfernt von den abgebrannten Gebäuden steht. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Die Brandursache war zunächst unklar, ein Brandermittler soll sie am Dienstag klären. Der Schaden beträgt mehr als 500 000 Euro.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.04.2017, 07:49 Uhr | geändert: 03.04.2017, 10:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball