Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Eleganz, Kraft und Leichtigkeit (Bildergalerie)

2000 Zuschauer bei STB-Gala angetan von spektakulären Auftritten

Über 2000 Zuschauer sahen gestern Abend in der Tübinger Paul-Horn-Arena bei der STB-Gala turnerische und akrobatische Meisterstücke. Und waren begeistert: besonders vom Handstand-Artisten Pavlo Stankevych und von Trampolin-Springer Oliver Amann.

05.01.2015
  • Bernhard Schmidt

Tübingen. Doch wie bei der alljährlich auch in Tübingen Station machenden STB-Gala üblich, eröffnete wieder der Turner-Nachwuchs aus der Region den Reigen, bereitete die Zuschauer aufs bevorstehende Programm vor, das heuer unter dem Motto „Erlebe den Rhythmus!“ stand. Drei Monate lang hatte eine über 20 Kinder starke Turngruppe des TV Derendingen eine Choreografie einstudiert. Keine Spur von Nervosität dann beim großen Auftritt der Sechs- bis Zehnjährigen: Die Schritte und Sprünge waren synchron und passten perfekt zum Rhythmus der eingespielten Musik.

Danach begeisterte der Turner-Nachwuchs des SV Neustetten die Zuschauer. 40 Kinder jonglierten mit Bällen, Stäben und Seilen, zauberten Flick-Flack-Serien und Salti auf die Matte.

Deutlich professioneller die Darbietung eines Rope-Skipping-Trios. Was die als Cowboy und Indianer verkleideten Seil-Akrobaten zu Country-Klängen darboten, forderte den spontanen Beifall des Publikums. Mit Anmut und Grazie überzeugte danach eine vierköpfige Gruppe aus der nationalen Kaderschmiede der Rhythmischen Sportgymnastik in Schmiden. Mit dem Band zeichnete das Quartett Bilder in den Raum, spielerisch leicht der Umgang mit dem nach Bedarf sich vergrößernden Ball.

Wettkampfatmosphäre brachte Nationalmannschaftsturnerin Lisa-Katharina Hill in die Horn-Arena. Sie präsentierte eine makellose Kür auf dem schmalen Schwebebalken.

Zu einem Ausflug auf den Campingplatz lud ein STB-Turnerteam ein. Zum Vergnügen der Zuschauer brachten die neun Camper ihre Zelte zum Laufen und Hopsen. Die leichten und dünnen Innenzelte werden in der kurzweiligen Show zu perfekt schwebenden, synchron bewegten Sportgeräten.

Vorläufiger Höhepunkt des Abends war der Auftritt des bereits mit vielen internationalen Preisen ausgezeichneten Handstand-Akrobaten Pavlo Stankevych. Der Ukrainer paart Kraft mit Eleganz und Leichtigkeit, bewegt sich auf vier Stahl-Stelzen wie auf festem Boden, auf zwei oder nur auf einer Hand, beweist dabei unglaubliches Balance-Gefühl, verwindet den austrainierten Körper in alle Richtungen.

Höchst spektakulär auch der Auftritt des Trampolinmeisters Oliver Amann, der während seiner hohen Sprünge aberwitzige Figuren präsentiert. Nicht fehlen durfte in der Basketball-Hochburg Tübingen ein außergewöhnlicher Dunk-Wettbewerb: Mit dem Trampolin katapultiert sich ein Akrobat aus der Gruppe „Lord of Gravity“ vier Meter in die Höhe und vollendet im acht Meter entfernten Korb einen Slam-Dunk.

Bei über 100 Helfern bedankte sich gestern Abend Anette Rösch, Vorsitzende des Turngaus Achalm. Die Bürgermeisterin von Wannweil steht einem der mitgliederstärksten Bezirk innerhalb des Schwäbischen Turnerbundes (STB) vor. Der Gau Achalm vertritt 135 Vereine mit insgesamt 45 000 Mitgliedern. Für die Nachwuchsförderung gab’s auch in diesem Jahr von einer Genossenschaftsbank einen Scheck über 15.000 Euro.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.01.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball