Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Eine liebenswerte Gemeinde

2000 ist für die Schönbuchgemeinde ein besonderes Jahr

Seit 1998 laufen die Vorbereitungen für das Fest vom 23. bis 25. Juni: Dettenhausen wird 900 Jahre alt. 27 Vereine und die Gemeindeverwaltung haben dazu beigetragen, dass zwei Tage lang über 30 Berufe ihr Handwerk vorführen. Den Festvortrag hält Gerhard Raff, dem Gott sicher dazu Hirn genug „raschmeißt“.

21.06.2000
  • Helmuth R. Eisenbach

Weltoffen und vielseitig geprägt

Der Landkreis Tübingen gratuliert seiner nördlichsten Gemeinde Dettenhausen zu ihrem 900-jährigen Jubiläum. Zwar lässt sich die genaue Geburtsstunde von Dettenhausen nicht mit letzter Sicherheit nachweisen — aber immerhin deutet die Endung "-hausen" gegenüber dem allemannischen "-ingen" auf ältere Ursprünge hin, die bis in das 7. Jahrhundert zurückreichen dürften. Schon zu dieser Zeit werden die Urmütter und -väter von Dettenhausen die beneidenswerte Lage geschätzt haben: ". . . auf der Sonnenseite des Schaichtals . . .", so eine Kreisbeschreibung von 1972.

Die Gemarkung von Dettenhausen erstreckt sich ganz auf den Schönbuch, und mit ihr ragt unser Landkreis weit in den Nachbarkreis Böblingen hinein. Aber trotz seiner ruhigen und anmutigen Lage war die Gemeinde nie abgeschieden; denn sie hatte ihren Teil an der so genannten Schweizer Straße — der über mehrere Jahrhunderte wichtigsten Nord-Süd-Achse in die Schweiz und über die Alpen bis nach Italien. Diese „Lebensader" wurde mit einer zunehmenden Entwicklung des Individualverkehrs auch zur Belastung für Dettenhausen und seine Einwohner.

Neben der Straße war es im 20. Jahrhundert mehrfach die Eisenbahn, die die Geschichte Dettenhausens geprägt hat. Sowohl die ersten Züge der Sauschwänzlesbahn als auch die Wiedereröffnung der Schönbuchbahn im September 1996 haben ihren Einfluss auf die verkehrlichen, wirtschaftlichen und sozialen Strukturen Dettenhausens gehabt. Der Landkreis hat das Seine dazu beigetragen (und will das auch in Zukunft) in der Hoffnung, dass alle Dettenhäuser Bürgerinnen und Bürger damit die hohe Qualität des Wohnens und Arbeitens, des Lebens in ihrer Gemeinde erhalten und gefördert sehen.

Dettenhausen feiert drei Tage lang seinen 900. Geburtstag

Das ganze Jahr ist 900-Jahr-Feier, doch den Höhepunkt bilden die Tage vom 23. bis zum 25. Juni. Beginn ist am Freitagabend 20 Uhr in der Schönbuchhalle mit der Begrüßung durch Bürgermeister Hans-Joachim Raich und den Grußworten der Partnerstädte Tab in Ungarn und Treuen im Vogtland. Es spielen die Musikkapelle Dettenhausen und die Schönbuch-Bläser auf historischen Es-Hörnern. Den Festvortrag hält der Stuttgarter Historiker Gerhard Raff, „dem wir“, so Bürgermeister Raich, „freie Hand gelassen haben“. Um 22 Uhr erstrahlt ein Feuerwerk mit Musikbegleitung.

Am Samstag beginnt das Fest um 13 Uhr auf dem Dorfplatz mit einem Fassanstich durch Bürgermeister Raich, der das „noch nie gemacht hat“. Am Sonntag wird um 10 Uhr der ökumenischen Gottesdienst mit Posaunen, dem evangelischen, katholischen und dem Volkschor gefeiert.

An vier Standorten lockt neben anderen Speisen ein spezielles Angebot: Am Dorfplatz eine Schlachtplatte, beim Küfer Steaks, bei der Volksbank ein Vesper (mit Wein) und bei der Feuerwehr Maultaschen in der Brühe. Am Dorfplatz spielen samstags Jagdhornbläser und die Jugendkapelle der Musikkapelle, die Akkordeongruppe Fischer, die Musikschule Dettenhausen und The Sunshine Duo; beim Küfer der Kinderchor des Volkschors gefolgt vom Posaunenchor und der Band The RuBee's. Am Feuerwehrhaus ist der Harmonikaclub zu hören, der Belcantochor und die Musikschule Dettenhausen mit ihrer Rock-Band.

Am Sonntag sind am Dorfplatz der Posaunenchor, der gemischte Chor des Volks-chors, der Harmonikaclub und die Band Touch of Class zu hören; beim Küfer die Ständles Kapelle, die Jugendkapelle der Musikkapelle und der Belcantochor sowie die Musikkapelle; bei der Feuerwehr die Musikkapelle, der Kinderchor des Liederkranzes, der Posaunenchor und The Sunshine Duo. Zuzüglich spielt Heinz Zimmermann das Alphorn, Rudolf Oerther den Leierkasten und Ute Lindemann das Jagdhorn.

„Viele Einzelgespräche mussten geführt werden, bis wir schließlich über 30 Berufe für das Fest beisammen hatten“, erzählt Fritz Streib, Vorsitzender des Schwäbischen Albvereins. „Zudem suchten wir auch für jedes Handwerk eine passende Kulisse“, ergänzt Amtsleiterin Gabriele Eisenbarth, die zusammen mit Rudi Vosseler, Herbert Züfle und Bürgermeister Hans-Joachim Raich den eigentlichen Fest-Ausschuss bildeten.

Am Museum wird Sandstein behauen, der Metzger beim Dorfplatz wurstet, und das alte Backhaus befeuert der Bäcker. In einer Scheuer wird Gerste gedroschen, ein Videofilm von Rudi Vosseler zeigt Aussaat und Ernte. Zu sehen sind die Spinnerinnen Ruth Bauer und Brundhilde Lutz, ein Wagner und ein Schreiner, ein Dachdecker und Erwin Löffler als Zimmermann.

Beim Museum wird neben einem Imker geforstet und Lo-thar Gaiser bietet Kutschenfahrten an. Bernhard Strobel repräsentiert die Polizei, und im Schönbuchmuseum und Kathreenhäusle gibt es Führungen. In der Bachstraße sind Küferei, Mosterei und Brennerei wie auch Gipser und Stukkateur. Ein Schäfer hütet dort Schafe und Ziegen, und daneben ist die Kleintierschau. In unmittelbarer Nähe sind auch Flaschner, Schuhmacher, Polsterer, Schmied samt Schornsteinfeger, Feuerwehr und Rotem Kreuz.

Ernst Hagellocher macht den Dorfbüttel, Waschfrauen waschen und plaudern an der Fronlach, und Wilderer streifen herum. Die Schlepperfreunde zeigen alte Fahrzeuge, und vor der Kreissparkasse wird die Jubiläumsmünze geprägt. Für die Kleinen stehen im Rathausgarten Pferde und ein Kettenkarussell. An der Sporthalle parken alte Autos und Motorräder. „Alles ist fußläufig gut zu erreichen“, freut sich Bürgermeister Raich. Fritz Streib betont, dass alle Berufe von Dettenhäusener Bürgern dargeboten werden, also „nichts Fremdes hergeholt“ wurde.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.06.2000, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball