Reutlingen · Kommentar

2020: Mein Jahr als Abrissbirne

Ulrike Pfeil über einen Kalender der Bausünden

16.12.2019

Von upf

Die Idee liegt sprachlich so nahe, man muss sich wundern, dass noch niemand bisher darauf gekommen ist. Jetzt hängen wir fürs neue Jahr den neuen Abreißkalender auf. Abreißen? Das könnte man auch auf manche Bauten beziehen, sagte sich die Berliner Architekturhistorikerin und Baukulturvermittlerin Turit Fröbe. Und stellte einen „Abrisskalender“ zusammen (Dumont Verlag). 366 (ja, 2020 ist ein Schal...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
16.12.2019, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 34sec
zuletzt aktualisiert: 16.12.2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen