Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

21 Zikavirus-Infektionen seit Jahresbeginn

Seit Jahresanfang sind in Baden-Württemberg 21 Fälle von Zikavirus-Infektionen gemeldet worden.

13.10.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Alle Erkrankten hätten sich zuvor in Mittel- oder Südamerika aufgehalten, teilte das Regierungspräsidium Stuttgart am Donnerstag mit. Das Zika-Virus wird durch Mückenstiche übertragen und kann Fieber, Hautausschlag und Gelenkschmerzen auslösen. Besonders für Schwangere ist die Krankheit ein Risiko, da sie zu frühkindlichen Fehlbildungen führen kann. Aus diesem Grund empfiehlt das Auswärtige Amt nach Angaben des Regierungspräsidiums Schwangeren, von Reisen in die Ausbruchsländer abzusehen. Hinweise auf eine mögliche Übertragung durch Tigermücken in Baden-Württemberg, von denen erste Populationen nachgewiesen wurden, gibt es nicht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.10.2016, 14:28 Uhr | geändert: 13.10.2016, 13:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball