Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fünf Menschen bei Verkehrsunfall teils schwer verletzt

23-Jähriger kracht bei Mössingen in den Gegenverkehr

Weil ein 23-jähriger Audi-Fahrer trotz Gegenverkehrs überholte, kam es am Freitagabend auf der L385 bei Mössingen zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf Verletzten.

14.01.2017

Von dpa/lsw

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw

Der 23-Jährige fuhr um 22.20 Uhr mit einem Audi A3 von Mössingen Richtung Talheim. Auf Höhe Ziegelhütte wollte er trotz Gegenverkehrs ein anderes Auto überholen. Dabei prallte der Audi nahezu frontal mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden VW Golf zusammen. Der Audi wurde nach links von der Fahrbahn abgewiesen, der Fahrer und seine 49-jährige Mitfahrerin erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen und mussten stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der 18-jährige Fahrer des Golf sowie dessen 17 und 18 Jahre alten Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Laut Polizei entstand Sachschaden in Höhe von 5500 Euro. Die L385 war bis 0.50 Uhr am Samstagmorgen zwecks Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Fahrbahnreinigung durch die Straßenmeisterei Rottenburg voll gesperrt. Es kam nur zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2017, 11:17 Uhr
Aktualisiert:
14. Januar 2017, 10:31 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2017, 10:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort