Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Das Gremium hat in fünf Jahren mit 138 Sitzungen viel bewegt

25 Rätinnen und Räte sind gestern im Reutlinger Kreistag verabschiedet worden

Bevor sich der Kreistag gestern Themen wie Regionalstadtbahn, Hagelabwehr und Klinikdefizit zuwandte, sind 25 ausscheidende Kreisrätinnen und -räte verabschiedet worden. Stellvertretend für diese sprach der scheidende FWV-Fraktionsvorsitzende Otwin Brucker, der dem Gremium 42 Jahre und neun Monate angehört hatte. „Nach meiner Überzeugung hat dieser Kreistag zusammen mit der Verwaltung seine Aufgabe, für gerechten Ausgleich zwischen Gemeinden und Kreis und zwischen Stadt und Land zu sorgen, hervorragend erfüllt“, betonte Brucker in seiner Rede.

29.07.2014

Reutlingen. Verflechtung und Arbeitsteilung zwischen Kreis und Gemeinden seien vielschichtiger geworden, die enge Partnerschaft zwischen Gemeinden und Kreis sei wichtig. Bei seinem Rückblick vermied Brucker freilich einen Ausblick in die Zukunft, in der die Stadt Reutlingen bekanntlich einen eigenen Stadtkreis anstrebt. Das eine oder andere Wort von einem Mann seiner Erfahrung dazu wäre sicherlic...

75% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
29. Juli 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen