Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ulm

31-Jähriger mit Messer lebensgefährlich verletzt

Bei einer Messerstecherei in Ulm ist ein 31-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden.

02.11.2016
  • dpa/lsw

Ulm. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann zusammen mit seinem Bruder am Dienstagmorgen auf eine Gruppe Männer getroffen, die «lauthals umher schrien». Der 31-Jährige habe die Unbekannten gebeten, leiser zu sein und die Nachtruhe einzuhalten. Daraufhin sei ein Streit ausgebrochen und einer der Männer habe ein Messer gezogen und den 31-Jährigen so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus notoperiert werden musste. Der Bruder des Opfers wurde leicht verletzt. Die Unbekannten seien geflüchtet, eine Fahndung sei bislang erfolglos geblieben, hieß es bei den Beamten weiter. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.11.2016, 15:49 Uhr | geändert: 02.11.2016, 14:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball