Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schockanrufe aus Litauen

37-Jähriger „Truppführer“ steuerte Geldboten und steht jetzt vor dem Landgericht

Mit Schockanrufen hat eine Bande aus Litauen versucht, zumeist ältere Leute abzuzocken. Auch in Reutlingen. Ein Mittäter steht nun seit gestern vor dem Tübinger Landgericht.

18.07.2014
  • Matthias Reichert

Reutlingen/Tübingen. Der Angeklagte gehört zu einer von Litauen aus gesteuerten Bande. Sie verübte in wechselnder Besetzung Trickbetrügereien in der ganzen EU, auch in Deutschland. Dabei gingen die Täter stets nach demselben Muster vor: Sie riefen zumeist ältere Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion an.Einer gab sich als Sohn oder Enkel der Angerufenen aus und sagte, er habe einen Unfall verurs...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball