Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg

39-Jähriger soll Neffen in Freiburg erstochen haben

Ein 39 Jahre alter Mann soll in Freiburg im Streit seinen Neffen erstochen haben.

12.11.2016

Von dpa/lsw

Freiburg. Seit dem Tod des 21-Jährigen am frühen Samstagmorgen sei der Mann auf der Flucht und werde gesucht, teilte die Polizei mit. Polizisten hatten das schwer verletzte Opfer gefunden, nachdem sie zu einem lautstarken Streit gerufen worden waren. Der 21-Jährige wurde noch ins Krankenhaus gebracht, starb dort aber später an einer Stichverletzung im Oberkörper.

Nach dem 39 Jahre alten Onkel, der unter der gleichen Adresse im Freiburger Stadtteil Haslach gemeldet sei wie das Opfer, werde intensiv gefahndet, teilte die Polizei am Samstag mit. Beteiligt an der Suche seien auch französische Polizisten, da sich der Verdächtige unter Umständen im deutsch-französischen Grenzgebiet aufhalte. Die Ermittler gehen davon aus, dass er mit einem schwarzen Kleinwagen mit Freiburger Kennzeichen unterwegs ist.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2016, 10:59 Uhr
Aktualisiert:
12. November 2016, 14:21 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. November 2016, 14:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen