Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

4,5 Millionen Euro für Schloss Roseck

Besitzer Christian Schmid hat nun einen Verkaufspreis für das Anwesen oberhalb Unterjesingens aufgerufen. Der Inhaber und die Stadt sprechen von einigen Interessenten.

15.08.2019

Von Moritz Hagemann

nf Jahre sind eine lange Zeit. Da ändern sich Meinungen und Pläne. Christian Alexander Schmid sagt jedoch noch heute: „Grundsätzlich ist Roseck eine der schönsten Immobilien, die ich jemals besessen habe.“ Er könne versichern, so der Enddreißiger, „dass ich das Anwesen niemals verkaufen würde, wenn ich noch Pläne hätte, in Deutschland zu wohnen“.

Die bestehen spätestens seit dem Frühjahr nicht mehr (wir berichteten). Da hat der Internet-Millionär Schloss Eugensberg im Kanton Thurgau in der Schweiz gekauft, für kolportierte 35 Millionen Franken (rund 32,14 Millionen Euro). Das von einem Stiefsohn Napoleons erbaute Schloss liegt malerisch am unteren Bodensee.

Nun kommt auch Bewegung in den Verkauf von Schloss Roseck oberhalb von Unterjesingen. Das hatte Schmid im Jahr 2014 mit der Absicht erworben, dort zu wohnen und die Wanderer und Radfahrer von seinem Privatgrundstück im Schönbuch fernzuhalten. Dem TAGBLATT hat Schmid nun den Verkaufspreis mitgeteilt: 4,5 Millionen Euro will er für Roseck noch haben. Als er das Anwesen 2014 kaufte, lag der aufgerufene Verkaufspreis bei 6,29 Millionen Euro.

Seither ist jedoch nicht viel passiert. Über Jahre zog es sich, bis klar war, wem welche Wege dort oben gehören, nun lagen die Baugenehmigungen für eine Sanierung vor. Gewohnt hat Schmid in Schloss Roseck nie. Zuvor betrieb die Sulzer Unternehmerfamilie Eggenweiler dort ein Pflegeheim, auch eine Besenwirtschaft fand immer wieder guten Anklang – die Öffnungszeiten kleben noch heute an einem Fenster, die Speisekarten liegen noch auf dem Gelände herum. Oskar Eggenweiler hatte das Schloss im Jahr 1993 noch für 5,3 Millionen D-Mark erworben.

Wer zuletzt mal auf Schloss Roseck vorbeischaute, der entdeckte etwa einen Camper auf dem Vorplatz und Menschen, die den Ausblick und die Abendsonne genießen wollten. Aktuell wird gearbeitet: „Die Grünanlagen des Schlosses werden derzeit gepflegt, da dort in den letzten Jahren nichts geschehen ist“, so Schmid. Ein großer Container mit Grünzeug vor dem Anwesen beweist das. Der vordere Eckturm sei komplett saniert worden, „Veränderungen gab es jedoch keine“.

Sobald die Grünflächen-Pflege abgeschlossen sei, gehe das Schloss über einen Makler in den freien Verkauf. Schmid teilt mit: „Es gibt bereits jetzt schon mehrere Interessenten für das Anwesen.“ Vor rund fünf Jahren war die Nachfrage ebenfalls groß: 135 auf ihre Bonität geprüfte Kaufinteressenten notierte die Münchener Immobilienfirma ASP seinerzeit für das Anwesen. „Wir sind mit Interessenten im Gespräch“, bekräftigt auch Barbara Landwehr, die städtische Fachbereichsleiterin „Planen Entwickeln Liegenschaften“.

Sie nennt als erste Priorität für die Nachfolge Schmids: „Das Kulturdenkmal muss erhalten und sinnvoll genutzt werden.“ Außerdem sei eine für die Öffentlichkeit verträgliche Nutzung wichtig. Eine Großgastronomie, über die auch immer wieder gemunkelt wird, „geht nicht“, sagt Landwehr. „Das würde den Ort überspannen.“ Generell müsse der Plan des neuen Inhabers mit bestehendem Planungsrecht umsetzbar sein, so die Stadtplanerin. „Und das setzt dem Ganzen sehr enge Grenzen.“

Privatweg offen

Der Vicinalweg auf der südlichen Seite des Schlosses ist wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Als das TAGBLATT am Mittwoch vor Ort war, fuhren bereits wieder Radfahrer hindurch und die Bauzäune waren zur Seite geschoben. Ein gelbes Schild weist darauf hin: „Privatweg – Durchgang und Durchfahrt auf eigene Gefahr.“ Rechtlich besteht kein Anspruch, den Weg offen zu halten. Es ist dem Neubesitzer vorbehalten, ob das auch zukünftig so bleibt.

Zum Artikel

Erstellt:
15. August 2019, 01:30 Uhr
Aktualisiert:
15. August 2019, 01:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. August 2019, 01:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen