Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Über dem Bundesdurchschnitt

4591 Euro Behandlungskosten pro Krankenhauspatient im Südwesten

Durchschnittlich 4591 Euro hat die Behandlung eines Krankenhauspatienten im vergangenen Jahr im Südwesten gekostet.

03.11.2015
  • dpa

Wiesbaden. Damit liegt Baden-Württemberg über dem Bundesdurchschnitt von 4239 Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte.

Insgesamt wurden für die stationäre Versorgung von Patienten 2014 in Deutschland rund 81,2 Milliarden Euro aufgewendet, 4,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Diese Kosten verteilten sich auf rund 19,1 Millionen stationär behandelte Patienten in den deutschen Krankenhäusern. In Baden-Württemberg wurde für die Versorgung der 2,1 Millionen Patienten insgesamt 9,8 Milliarden Euro ausgegeben.

Die Kosten je Fall fielen in den Ländern unterschiedlich aus: In Sachsen-Anhalt waren sie mit 3808 Euro am niedrigsten, in Hamburg mit 4893 Euro am höchsten. Als Ursachen für die regionalen Unterschiede nannten die Statistiker das Versorgungsangebot und die Art und Schwere der behandelten Erkrankungen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball