Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit Twist aus der Krise

50 Jahre „Jazzclub in der Mitte“

Der Jazzclub in der Mitte hat sich zum 50. Geburtstag ein Buch geschenkt: Am Freitag wurde die Dokumentation „50 Jahre Jazzclub in der Mitte – Reutlingen und der Jazz“ vorgestellt. Dazu gab‘s Jazz live unter anderem mit den Jazzclub-Pionieren Friedemann Rupp und Clemens Wittel.

17.10.2012
  • Uschi Kurz

Reutlingen. 1962 wurde in der Museumsstraße in Reutlingen „Der Jazzclub in der Mitte“ gegründet. Er war damals einer von drei Kellern, in denen „Jatz“ gemacht wurde – und er lag in der Mitte. „So einfach war das“, erläuterte Kulturbürgermeister Robert Hahn bei der Buchpräsentation in der Stadtbibliothek die Namensgebung des Clubs, der zunächst von der Stadt nur „geduldet“ wurde. Voraussetzung sei gewesen, dass in dem Keller neben den Konzerten und dem kostendeckenden Bierausschank auch erbauliche Vorträge abgehalten wurden. Was als Studentenclub begann, lobte Hahn, „ist heute eine feste Größe“.

Kathrin Scheu, die zweite Vorsitzende des Jazzclubs, der mittlerweile einer der ältesten im Land ist, ergänzte beeindruckende Zahlen: Jährlich würden rund 90 Konzerte von den 300 Mitgliedern gestemmt, und das „alles ehrenamtlich“. 2012 werden es wegen des Jubiläums noch mehr. Allein beim Landesjazzfestival, das im Frühjahr in Reutlingen ausgetragen wurde, waren es 19 Veranstaltungen: „Wir feiern ein ganzes Jahr ein Fest.“

Dazu gehört auch das Jubiläumsbuch, zu dem sich der Club anstelle einer Festschrift entschieden hat. Konzipiert wurde die Dokumentation, die vor allem durch die historischen Bilder und die liebevolle Aufmachung besticht (so sind beispielsweise einige Zeitungsartikel und andere Erinnerungsstücke erhaben gedruckt), von dem Jazzclub-Urgestein Peter Bofinger.

Nicht nur für Jazzfreunde ist der Band eine wahre Fundgrube, das zeigte die Auswahl der Anekdötchen und Bilder, die Tonne-Intendant Enrico Urbanek getroffen hatte. Über den Reutlinger Maler Hajo Pfingsten beispielsweise: Der „Grandseigneur mit weißem Haar“ wurde der erste Präsident des Clubs und eröffnete den Keller in der Museumsstraße. Originell auch, wie der Club 1964 seine roten Zahlen in Griff bekam: Er veranstaltete kurzerhand „Twist und Beatnachmittage“. Die waren bei der Jugend so beliebt, dass die Schulden rasch abgetragen waren.

Auch die Highlights im Keller konnten sich sehen lassen: Pete York, Albert Mangelsdorff, Wolfgang Dauner und viele mehr traten auf. Zur Feier des 25-jährigen Bestehens konnten gleich drei Stars verpflichtet werden: Herb Ellis, Monty Alexander und Ray Brown. Der Vorverkauf für die „triple treat“ (Dreifachbehandlung) war enttäuschend – das Konzert am 22. April 1988 selbst ein Riesenerfolg. „Leute, die daheimgeblieben waren, haben sich um ein großes musikalisches Erlebnis und ums eigene Vergnügen gebracht. Selber schuld“, urteilte Martin P. Gerner im „Reutlinger Generalanzeiger“.

Info: Das 250-seitige Jubiläumsbuch „50 Jahre Jazzclub in der Mitte“

kostet für Mitglieder 28 Euro, für Nichtmitglieder 35 Euro.

50 Jahre „Jazzclub in der Mitte“
Als die Reutlinger Tail Gate Ramblers 1962 im ersten Jazzclub in der Mitte in der Museumstraße auftraten, gab‘s kräftig was auf die Ohren. Zehn Jahre später zog der Jazzclub dann in die Gartenstraße 36, wo er auch heute noch sein Domizil hat. Es war eine Rückkehr zu den Wurzeln, denn in dem Keller unter der ehemaligen Kranzschen Reinigung war schon vor der Gründung des Jazzclubs in den Jahren 1959 bis 1962 der „baise Katzamusik“ Jazz gehuldigt worden.Archivbilder: Jazzclub

50 Jahre „Jazzclub in der Mitte“
Tante Friedas Jazzkränzchen: Die Aufnahme aus dem Jahr 1968 zeigt die Band in ihrer Ur-Besetzung. Nach wie vor mit von der Partie sind Eberhard „Woody“ Wurster und Clemens Wittel. Letzter ist Vorsitzender des Jazzclubs und seit Mitte der 80er-Jahre für die Programmgestaltung in der „Mitte“ zuständig.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.10.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball