Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
1250-Jahr-Feier

600 Pflanzen für die Premiere

Der Gartenmarkt „Eutinger Gartenschätze“ findet am Sonntag, 6. Mai, in Eutingen statt. Gerüchte, dass dieser aufgrund anderer Gartentage in der Region ausfallen würde, wiederlegt nun das Organisationsteam.

13.03.2018
  • Alexandra Feinler

Wir haben schon einige Anmeldungen“, erklärt Anne Wörner von der Gemeindeverwaltung Eutingen. Sie erklärt, dass es Überlegungen gab, den Gartenmarkt aufgrund der Parallel-Veranstaltung abzusagen. „Die Eutinger Bürger seien neugierig und die Besucherabwanderung sei daher nicht groß“, weist Anne Wörner auf die Entscheidung des Organisationsteams hin.

Unter dem Titel „Eutinger Gartenschätze“ werde die Premiere am 6. Mai umgesetzt. Im April sollen Pflanzaktionen im Park und rund um das Eutinger Rathaus stattfinden. Dabei sollen rund 600 Pflanzen eingesetzt werden, die dann zum 6. Mai blühen sollten. Pflanzenbehälter an den Fenstern des Eutinger Rathauses werden ebenfalls angebracht. Zudem seien Aktionen mit Schülern geplant, macht Anne Wörner neugierig auf die kommenden Monate. Rund um den Narrenbrunnen werden Bepflanzungen vorgenommen, weitere Überraschungen zu „1250-Jahre-Eutingen“ sollen folgen.

Verkauf und Tausch

Das Gartenschätze-Team zeigte sich auch kreativ bei der Werbung, denn mit dieser soll sich jeder interessierte Bürger angesprochen fühlen: „Mit den ersten blühenden Schneeglöckchen erwacht die Gartenlust. Jetzt werden Gartenpläne geschmiedet. Über die Jahre sind einige Stauden zu groß geworden und müssen geteilt werden. Blumenzwiebeln haben sich breit gemacht und Gartenvagabunden sprießen an unerwünschten Gartenplätzen, und mancher hat im gärtnerischen Frühjahrseifer viel zu viele Gemüse- und Sommerblumen-Pflänzchen herangezogen. Wohin damit, wenn im Garten oder im Gewächshaus kein Platz mehr frei ist? Wäre es nicht schade, überzählige Pflanzen auf den Kompost zu werfen?“

Das Gartenschätze-Team weist auf die Möglichkeit hin, die Pflanzen am Eutinger Gartenmarkt anzubieten. Ein Verkauf oder das Tauschen wären möglich. Für den Verkauf stelle die Gemeinde Stände zur Verfügung. „Wer nur wenige Pflanzen hat, kann sein Glück beim Pflanzentausch versuchen: Überzähliges bringen und Begehrtes mitnehmen, heißt es dann. Nicht zuletzt gibt es auch die Möglichkeit, einzelne Pflanzen zu einem Gemeinschaftsstand beizusteuern. Die werden für einen guten Zweck verkauft, müssen aber bei Nichtverkauf wieder abgeholt werden. Großpflanzen können an einem schwarzen Brett mit Foto angeboten werden“, erklären die Organisatoren.

Fachsimpeln mit Gartenfreunden

Rund um den vormittäglichen Gartenmarkt gebe es nicht nur Pflanzen aus heimischen Gärten. Auch ein reichhaltiges Sommerblumensortiment, Erzeugnisse aus dem Garten, Tipps rund um die Natur und vieles mehr warten auf die Besucher. „Der Gartenmarkt lebt vom Mitmachen und er will Gartenbegeisterte zusammenbringen. Denn was macht mehr Spaß, als mit Gleichgesinnten über Gartenlust und Gartenfrust zu fachsimpeln. Ganz nebenbei gibt es dann so manchen wertvollen Gartentipp.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.03.2018, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball