Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Berlin

„7 Rings“-Tantiemen für andere

Der Song „7 Rings“ von Ariana Grande bricht Rekorde – verdienen werden an der Hitsingle der Popsängerin jedoch andere.

21.03.2019

Von dpa

Ariana Grande. Foto: Paul Buck/dpa

Wie die „New York Times“ berichtete, gehen 90 Prozent der Tantiemen an zwei Songschreiber, die schon lange tot sind: Richard Rodgers (1902-1979) und Oscar Hammerstein II (1895-1960). „7 Rings“ ist demnach eine Neuinterpretation des Stücks „My Favorite Things“, das Rodgers/Hammerstein für das Musical „The Sound of Music“ komponiert hatten. Zehn Autoren werden als Urheber angeführt. Dennoch gehen 90 Prozent der Tantiemen an den Verlag Concord, der den Katalog von Rodgers und Hammerstein seit 2017 besitzt. Der Deal sei nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung des Grande-Stücks im Januar zustande gekommen. Ohne weitere Verhandlungen seien die Forderungen von Concord akzeptiert worden. „7 Rings“ kletterte diese Woche zurück auf Platz 1 der US-Billboard-Charts. Auf Spotify war der Song im Januar in nur 24 Stunden über 14 Millionen Mal gestreamt worden.

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
21. März 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. März 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort