Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Salomons Urteil im Dom

70 Domsingschüler führen zum Auftakt des Neckarfestes ein Musical auf

Im Dom führen die Domsingschüler am Freitagabend das Musical „König Salomo und die Lilien auf dem Felde“ auf. 70 Kinder probten sechs Wochen lang für diese einmalige Aufführung.

25.06.2014
  • Katharina Tomaszewski

Rottenburg. Bei der Probe gestern Nachmittag lief noch nicht alles glatt. Vor allem nicht die Schlüsselszene, bekannt als salomonisches Urteil, in der sich zwei Frauen um ein Kind streiten und König Salomo um eine Entscheidung bitten.

Bis zu der Aufführung am Freitagabend proben die 70 Kinder des Nachwuchs- und Aufbauchors der Domsingknaben und der Nachwuchschor der Mädchenkantorei aber noch zwei Mal. Seit mehreren Jahren geben Domsingschüler ein Konzert zum Neckarfest. Diesmal führen sie das Musical auf. Die Kinder haben gemeinsam mit Domkapellmeister Christian Schmitt „König Salomo und die Lilien auf dem Felde“ einstudiert, ein Singspiel, das auf einer Geschichte aus dem Alten Testament basiert.

In dem Musical möchte das Mädchen Clara Maria (gespielt von Anna Magdalena) wissen, wie das Leben zu Zeiten des König Salomon war. Sie begibt sich auf eine Zeitreise und landet in Jerusalem vor 3000 Jahren. Sie erlebt den alten König David und dann die Krönung seines Sohnes Salomo. Dabei kann sie sich selbst ein Bild machen von Salomo, seiner Weisheit und seiner Pracht. Jedoch war das Leben damals anders, als es sich Clara Maria vorgestellt hatte.

Der neunjährige Augustin Pulvermüller aus Rottenburg spielt die Rolle des Herold und passt auf König Salomon auf. Pulvermüller singt im Stück ein Solo. Die zehnjährige Leonie Fischbach spielt eine Novizin, die ihre Tochter Clara Maria (Anna Magdalena) zu König Salomon begleitet. „Am tollsten war, dass ich die ganze Zeit mit Anna schimpfen durfte,“ findet die Bondorferin, die mit Anna Magdalena gut befreundet ist. Pauline Spiegelhalder, 9, singt im Chor mit, der das Volk Israel darstellt.

Domkapellmeister Christian Schmitt hatte die Idee, das Musical mit den Kindern aufzuführen. Er hat dies bereits in seinem früheren Wohnort Villingen-Schwenningen schon einmal mit einem Kinderchor gemacht. „Es ist trotzdem immer wieder eine Überraschung,“ sagte Schmitt bei den Proben.

Jedes Kind sei anders, erklärte Irmgard Schmitt, Frau des Domkapellmeisters: Eines könne besonders gut hohe oder tiefe Töne singen, ein anderes habe dafür eine voluminösere Stimme. Je nach Fähigkeit seien die Rollen besetzt worden. Irmgard Schmitt ist Kirchenmusikerin, sie unterstützt ihren Mann bei den Proben. Birgit Beller von der Domsingschule koordinierte die Aufführung.

70 Domsingschüler führen zum Auftakt des Neckarfestes ein Musical auf
Dramatische Akkorde begleiten die Szene, in der Salomo einen Streit zwischen zwei Frauen um ein Kind entscheidet. Domkapellmeister Christian Schmitt und Kinder der Domsingschule proben das Singspiel „König Salomo und die Lilien auf dem Felde“ für eine Aufführung zum Neckarfest. Bild: Tomaszewski

„König Salomo und die Lilien auf dem Felde“ wird am Freitag um 18 Uhr im Rottenburger Dom Sankt Martin aufgeführt. Die Chöre singen unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Schmitt und werden begleitet von Christine Fischbach (Violine), Tobias Kappe (Klarinette) und Domkantor Peter Lorenz (Klavier). Eintritt frei, Spenden willkommen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.06.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball