Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
700 Liter Diesel bei Unfall auf A7 ausgelaufen
Ein Schild weist auf eine Sperrung hin. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv dpa/lsw
Oberkochen

700 Liter Diesel bei Unfall auf A7 ausgelaufen

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 sind rund 700 Liter Diesel ausgelaufen.

20.03.2018
  • dpa/lsw

Oberkochen. Wie die Polizei mitteilte, war zuvor der Tank eines Sattelzugs aufgerissen worden. Daraufhin verteilte sich der Kraftstoff in der Nacht zum Dienstag auf etwa 30 Metern auf beiden Spuren der Fahrbahn in Richtung Ulm. Die Feuerwehr musste die Fahrbahn in der Nähe von Oberkochen (Ostalbkreis) reinigen und den restlichen Kraftstoff aus dem Tank pumpen, was zu einer Vollsperrung in Fahrtrichtung Ulm führte. Eine Gefahr für die Umwelt bestand einer ersten Einschätzung der Polizei zufolge nicht. Grund für den Unfall war, dass bei einem Lkw ein Reifen platzte und er seine Karkasse - den Unterbau des Reifens - verlor. Ein nachfolgender Sattelzug fuhr darüber. Dabei wurde ein Tank des Fahrzeugs aufgerissen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.03.2018, 12:25 Uhr | geändert: 20.03.2018, 12:10 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball