Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

80 begleitete Ausbildungsplätze für junge Flüchtlinge

Rund 80 spezielle Ausbildungsplätze sollen jungen Flüchtlingen den Einstieg in den Arbeitsmarkt einfacher machen.

06.11.2015

Von dpa

Stuttgart. In sieben Städten im Südwesten legen die örtlichen Arbeitsagenturen von 2016 an ein Programm auf, das Asylsuchende unter 25 intensiv betreuen soll, wie das Arbeitsministerium am Freitag mitteilte. Zunächst sollen die jungen Leute bei Trägern wie Wohlfahrtsverbänden ihr Deutsch verbessern, ihre Interessen klären und etwa Schnupper-Praktika absolvieren. Dann sollen sie ihre Ausbildung in Betrieben beginnen. Unternehmen und Azubis bekommen Ansprechpartner an die Hand, um etwaige Probleme zu klären.

«Angesichts von über 5000 unbesetzten Ausbildungsplätzen im Land ist die grundsätzliche Bereitschaft der Wirtschaft groß, junge Flüchtlinge auszubilden», sagte Arbeitsministerin Katrin Altpeter (SPD). Allerdings herrsche noch Unsicherheit über Voraussetzungen und Ablauf. 1,3 Millionen Euro des Landes, der Europäischen Union und der Bundesagentur für Arbeit fließen in das neue Programm. Es richtet sich vor allem an Flüchtlinge mit Aufenthaltserlaubnis oder Duldung, die bereits in Vorbereitungsjahren an Berufsschulen Deutsch und andere Kenntnisse erworben haben.

Schüler einer Vorbereitungsklasse. Foto: Arno Burgi/Archiv

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
6. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen