Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wieder eine Niederlage

82:86: Die Walter Tigers verlieren auch gegen Oldenburg – wenn auch denkbar knapp

Wie sich gewinnen anfühlt? Da müssen Tübingens Erstliga-Basketballer eine Weile überlegen. In Oldenburg kassierten sie am Sonntagabend zum Rückrundenstart die siebte Niederlage in Serie.

08.01.2017

Von job

Hat derzeit wenig zu lachen: Tigers-Coach Tyron McCoy. Bild: Ulmer

Oldenburg. Einmal, ganz kurz, zu Beginn des ersten Viertels, da lag Tübingen in Oldenburg vorn: Davion Berry hatte einen Dreier zum 3:2 für die Gäste erzielt. Das war es dann aber auch schon mit Erfolgserlebnissen im hohen Norden für die Tigers. Sie verloren ihr siebtes Spiel nacheinander. Der Rückrundenstart ist missglückt.

Nach dem ersten Viertel führten die EWE Baskets Oldenburg mit 24:17. Zur Mitte des zweiten Durchgangs zogen sie gar auf 43:27 davon, doch das Team von Tyron McCoy holte bis zur Halbzeit bis auf fünf Punkte Abstand auf (52:47).

Im dritten Viertel hielten die Gastgeber das Tempo weiter hoch und Tübingen damit auf Distanz (73:62). Und auch wenn sich die Tigers kampfeswillig zeigten, ein starkes letztes Viertel hinlegten und am Ende gar bis auf drei Zähler herankamen: Oldenburgs Sieg ist unterm Strich nicht unverdient.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Januar 2017, 19:49 Uhr
Aktualisiert:
8. Januar 2017, 19:49 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Januar 2017, 19:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen