ÖPNV

9-Euro-Ticket gilt auch in Gäubahn-ICs durch Horb

Wer den preiswerten Nahverkehrsfahrschein im Juni, Juli oder August 2022 nutzen möchte, darf damit auch die meisten Fernzüge auf der Gäubahn nutzen.

25.05.2022

Von Manuel Fuchs

Gäubahn-Intercity der ÖBB nach Stuttgart am Bahnhof Horb. Bild: Manuel Fuchs

Gäubahn-Intercity der ÖBB nach Stuttgart am Bahnhof Horb. Bild: Manuel Fuchs

Inhaber des 9-Euro-Tickets dürfen damit ab 1. Juni auch die Fernzüge auf der Gäubahn nutzen, in denen bisher schon Nahverkehrstickets galten. Das Land Baden-Württemberg und die DB Fernverkehr sind sich in allen offenen Fragen einig geworden.

Wie Verkehrsminister Winfried Hermann und Thorsten Krenz, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Baden-Württemberg, am Rande des KTH-Spatenstichs im Heiligenfeld erklärten, habe man eine Lösung gefunden: „Wir haben uns heute verständigt“, sagte Hermann, und die bisher praktizierte Besonderheit, Fernzüge mit Fahrscheinen des Nahverkehrs nutzen zu dürfen, auch auf das 9-Euro-Ticket ausgeweitet. „Es war klar: Wir müssen das Problem lösen.“ Alles andere wäre den Fahrgästen nicht zu vermitteln gewesen.

Nach wie vor nicht nutzbar sind ICEs, in denen schon vorher kein Nahverkehrsticket galt – und die auch nicht in Horb halten.

Bahnexperte Matthias Gastel, Bundestagsmitglied der Grünen-Fraktion, ist für diese Entwicklung im Interesse der Fahrgäste sehr dankbar. „Würden die Tickets nicht in allen Zügen, in denen der Nahverkehrstarif Anwendung findet, nutzbar sein, so wäre das nicht verstanden worden.“ Gastel glaubt, es hätte viel Ärger in den Zügen gegeben, der auf den Rücken der Reisenden und der DB-Beschäftigten ausgetragen worden wäre.

Gastel äußerte sich außerdem erfreut „ über die große Nachfrage nach dem attraktiven Ticketangebot. Meine Hoffnung ist, dass viele Menschen das Auto häufiger stehen lassen und mit Bus und Bahn in die Arbeit sowie in den Urlaub fahren.“ Das spare Geld und entlaste die Umwelt.

Der Politik bleibe die dringende Aufgabe, Angebote des öffentlichen Nahverkehrs in den ländlichen Räumen zügig noch besser auszubauen und vor allem in die Pünktlichkeit und in die Sicherung von Anschlussverbindungen zu investieren. „Ein starker öffentlicher Nahverkehr ist eine entscheidende Säule für die Sicherung der Mobilität, für die Verkehrswende und fürs Erreichen der Klimaziele“, so der Grünen-Politiker.

Zum Artikel

Erstellt:
25.05.2022, 16:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 56sec
zuletzt aktualisiert: 25.05.2022, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen