Horb · Das Mittwochs-Interview

„Muss jetzt alles selbst zahlen“

Langläufer Andreas Katz (33) gehört nicht mehr dem Bundeskader an. Trotz der Degradierung in den Förderkader will er bei den Olympischen Spielen 2022 dabei sein.

24.11.2021

Von Sascha Eggebrecht

SÜDWEST PRESSE: Herr Katz, IhrName taucht weder im A- noch im B-Kader auf. Stattdessen werden Sie im Förderkader geführt. Was heißt Förderkader? Andreas Katz: Das heißt, dass ich alles selbst zahlen muss. Nach der verkorksten Saison bin ich aus dem Bundeskader geflogen. Nun werden mir keine Lehrgänge bezahlt und auch meine Anreisen zu den Wettkämpfen muss ich aus eigener Tasche zahlen. Diese Deg...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
24. November 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. November 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen