Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Letztlich gezwungen

Ablösesummen im Amateurfußball

Billig wie nie. Das wird sie, die anstehende Transferperiode im hiesiegen Amateurfußball. Denn der Württembergische Fußballverband (WFV) hat die obligatorischen Ablösesummen verringert. Zu verantworten hat dies aber nicht der WFV selbst, sondern der Deutsche Fußball-Bund (DFB).

30.06.2015
  • Moritz Hagemann

Horst Beck, der Bezirksvorsitzende Alb, spricht davon, dass der WFV „mehr oder weniger gezwungen war, sich anzupassen.“ Der DFB selbst begründet die Reform mit der Einführung der dritten Liga. Die gibt es zwar schon seit der Saison 2008, aber im Entschädigungskatalog war sie noch nicht vorgesehen. Schon beim Verbandstag 2012 hätten die neuen Summen abgesegnet werden sollen, „aber damals haben die...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball