Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rückbesinnung beim TV Rottenburg/Metzger erster Neuzugang

Abspecken, aber mit Spaß

Live-Übertragungen im Internet, ein attraktiverer Modus: Die Volleyball-Bundesliga hofft auf Rückenwind für die neue Saison durch die Olympia-Quali des Männer-Nationalteams. Der TV Rottenburg aber muss vor allem sparen.

13.06.2012
  • hansjörg lösel

Rottenburg. Zum 30. Juni beendet Hauptsponsor EnBW sein Engagement bei den Rottenburger Volleyballern. Die Suche von Manager Jörg Papenheim nach einem Nachfolger ist bisher erfolglos. Deshalb muss der TVR mit einem deutlich abgespeckten Etat ins fünfte Bundesliga-Jahr gehen.

Voll-Profis wird es nicht mehr geben, „alle bekommen weniger Geld, auch der Trainer“, sagt Papenheim, Namen wie Steinke, Sliti und Chowanski wird sich das Team kaum mehr leisten können. Positiv ausgedrückt: „Wir machen eine Rückbesinnung darauf, was uns stark gemacht hat“, sagt Papenheim.

Der TVR mit Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger (der nebenher übrigens an einem Rottenburger Gymnasium unterrichtet) versteht sich als Sprungbrett für Spieler, die Sport und Ausbildung vereinbaren.

Einer davon ist Sven Metzger (20), der erste Neuzugang des TVR: Der ehemalige Rottenburger Jugendspieler kehrt aus dem Friedrichshafener Internat zurück und möchte Wirtschaftsinformatik studieren.

Aus dem Vorjahreskader bleiben sieben Spieler: Rene Bahlburg, Dirk Mehlberg, Michael Neumeister, Hans Cipowicz, Markus Pielmeier, Willy Belizer und Felix Isaak. Nur noch zwei Plätze sind damit zu vergeben, Rottenburg wird mit zehn (bisher zwölf) Akteuren in die Saison gehen.

Das Ziel bleibt die Playoff-Teilnahme. Bei der Tagung des Liga-Vorstandes, dem Papenheim seit mehreren Jahren angehört, wurde die Einführung von „Pre-Playoffs“ beschlossen. Nach der Normalrunde spielen der Siebte gegen den Elften und der Achte gegen den Neunten jeweils eine Best-Of-Three-Serie.

Die Sieger kommen in die Playoffs, die Verlierer spielen in einer Playdown-Serie den Absteiger aus. Damit ist die ungeliebte Abstiegsrunde Vergangenheit, in der es in einem Großteil der Spiele um nichts mehr ging. Papenheim begrüßt die Neuerung ausdrücklich: „Endlich wird in erster Linie die Liga als Produkt gesehen und nicht der eigene Verein.“

Rückenwind erhofft sich die Branche auch durch die überraschende Olympia-Qualifikation des Männer-Nationalteams. „Das ist Volleyball in unserem Sinne – mit Spaß und Emotion“, sagt Papenheim.

Abspecken, aber mit Spaß

Abspecken, aber mit Spaß
Rottenburgs Manager Jörg Papenheim: Nach dem Ausstieg des Namenssponsors EnBW fahren die TVR-Erstligavolleyballer ein Sparprogramm.Archivbild: Metz

Hinter dem deutschen Meister Berlin stehen die Rottenburger mit einem Schnitt von rund 2000 Besuchern pro Heimspiel auf Platz zwei der Zuschauertabelle. Manager Papenheim gibt sich damit nicht zufrieden und will „irgendwann“ an der 3000er Marke kratzen. „Deshalb muss die Show drumrum passen“, sagt Papenheim. In der neuen Saison warten unter anderem Gewinnspiele auf die Fans. Zu gewinnen gibt es Koch-Kurse mit den TVR-Volleyballern auf Schloss Weitenburg. Rund 550 Dauerkarten haben die Rottenburger bisher für die kommende Saison abgesetzt. Der TVR wirbt mit der Kampagne „Alle für einen, eine für alle“ um Abos: Wer bis zum 30. Juni eine Dauerkarte kauft, erhält 15 Prozent Rabatt. Zum Heimspiel-Auftakt in der Paul-Horn-Arena erwarten die Rottenburger am 21. Oktober den TV Bühl. Eventuell kommt noch ein Gegner dazu: Bottrop versucht derzeit auf gerichtlichem Weg die Erstliga-Zugehörigkeit zu erstreiten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball