Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dritte Liga

Abwehrchaos: Aalen verschenkt den Heimsieg

Der VfR Aalen tritt in der dritten Fußball-Liga auf der Stelle. Beim 2:2 gegen Rot-Weiß Erfurt verschenkten die Ostalb-Kicker zwei Zähler.

09.11.2015
  • DG

Aalen Bei beiden Gegentoren stand die Aalener Hintermannschaft Pate. So rannten sich beim Erfurter 2:2 VfR-Torwart Daniel Bernhardt und Mitspieler Sebastian Neumann über den Haufen. Erfurts Tugay Uzan musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Bernhardt betrieb nach dem Spiel keine Schönfärberei: "Wir haben Erfurt zwei Tore geschenkt. So haben wir leider nur einen Punkt. Das ist bitter."

Ohne Zähler trat die SG Sonnenhof Großaspach die Rückreise von der Kieler Förde an. Im Spiel eins nach der Bekanntgabe der Vertragsverlängerung von SG-Trainer Rüdiger Rehm gab es nach neun Spielen ohne Niederlage mit dem 1:3 beim bisherigen Schlusslicht Holstein Kiel wieder einmal eine Panne für Großaspach. "Aus der Niederlage müssen wir in Bezug auf das Verhalten bei Standardsituationen lernen", meinte Rehm.

Alle drei Treffer durch Rafael Czichos fielen im Anschluss an Freistöße, die jeweils SG-Verteidiger Julian Leist verursacht hatte. Kurios: Auch für den Großaspacher Ehrentreffer zeichnete sich Czichos mit einem Eigentor verantwortlich. "Das war trotzdem ein gelungener Tag", bilanzierte Czichos. Am Freitag bestreiten die Großaspacher ein Testspiel bei dem Zweitligisten Greuther Fürth.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball