Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Abenteuer mit neuem Trainer

Academics erstmals in der Regionalliga, trainiert von Jens Leutenecker

Die Academics des TV Derendingen sind nach der verpassten Relegation nun doch noch in die zweite Regionalliga gekommen. Für den neuen Trainer Jens Leutenecker ist die Liga absolutes Neuland. Die Klasse halten heißt das Ziel.

26.09.2014
  • Bernhard Schmidt

Derendingen. Drei Jahre haben die Academics unter Trainer Sven Waigel in der Oberliga gespielt, meist im oberen Tabellendrittel. Jetzt starten die Derendinger erstmals in der Regionalliga – nicht mehr mit Waigel als Trainer, dafür mit Jens Leutenecker. Der ist schon seit langem mit dem TVD verbunden, hat mit manchen Akademikern schon zusammen gespielt, andere auch schon mal trainiert. Der Tübinger, in anderer Funktion Leiter der Fußballschule in Ruit, bis vor einem Jahr Hallensprecher bei den Ludwigsburger Bundesliga-Basketballern, hat zuletzt den Oberligisten Holzgerlingen trainiert. „Das hat zeitlich nicht mehr so gepasst“, sagt Leutenecker. Deshalb hat er das Angebot der Academics dankend angenommen. Dem bisherigen Trainer Sven Waigel, im Hauptberuf Lehrer, fehlte die Zeit fürs aufwendige Engagement. Er steht dem TVD aber weiterhin als Spieler zur Verfügung. „Wir freuen uns aufs Abenteuer Regionalliga“, sagt Leutenecker, räumt aber ein, dass die Liga und ihre Teams für den Neuling Neuland sind. „Aber auch wir sind für die anderen wie eine Wundertüte“, sagt Leutenecker.

Große Veränderungen im Kader hat es nicht gegeben: Habib Zaher, Manu Rojas und Leander Lackerschmid verstärken das Team. Auch für den neuen Trainer ist eine starke Defensive und Fastbreaks stilbildend: „Wir werden kein einziges Spiel über unsere Offensive gewinnen“, sagt Leutenecker, der an der Uni Tübingen Sportpublizistik studiert hat. In anderen Teams sind Profis am Ball, die Academics spielen allesamt ohne Bezahlung. „Wir gewinnen Spiele als Team. Wir können uns nicht darauf verlassen, dass ein oder zwei Spieler für uns Spiele gewinnen“, sagt Hansi Kienzle, Topscorer der vergangenen Saison.

Academics erstmals in der Regionalliga, trainiert von Jens Leutenecker
Mit einer starken Defense, wie hier im Mai im Relegationsspiel gegen die SG Mannheim, wollen sich die Academics (im roten Trikot von links Lion Lang, Etienne Akendengue, Sven Waigel und Hansi Kienzle) die Regionalliga halten. Archivbild: Ulmer

Die Academics des TV Derendingen in der Regionalliga? Wie geht das? Anfang Mai waren die Derendinger unglücklich in der Relegation zur Regionalliga an der SG Mannheim gescheitert (siehe Bild oben). In der 1, Regionalliga hat der MTV Kronberg, der Verein des einstigen Tübinger Centers Andi Hornig, zurückgezogen – mit Folgen bis runter in die Oberliga. Den Platz von Kronberg in der 1. Regionalliga nimmt nun Oberelchingen ein. Den nunmehr in der 2. Regionalliga Südwest-Süd frei gewordenen nehmen nun die Derendinger ein. Die Academics ihrerseits haben den Platz für den SV 03 Tübingen II geräumt, der obwohl in der Relegation gescheitert, nun doch wieder in der Oberliga antreten können (siehe nebenstehenden Artikel).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball