Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Achtklässler des Albeck Gymnasiums übergaben 1500 Euro für Indien
Schüler der Klassen 8 übergaben gestern das gesammelte Geld an Projekt-Koordinatin Helga Karrenberg.Bild: pez
Finanzspritze für das Projekt „Ariadne“

Achtklässler des Albeck Gymnasiums übergaben 1500 Euro für Indien

1500 Euro Spendengelder hatten Schüler des Albeck-Gymnasiums gestern an Helga Karrenberg übergeben. Heute reist die Initiatorin des Ariadne-Projektes wieder nach Indien, genauer gesagt nach Palampur am Fuße des Himalayas. Die Seniorin übergibt das gesammelte Geld dort persönlich.

08.04.2016
  • Petra Haubold

Sulz.Für vier indische Mädchen will Helga Karrenberg eine Ausbildung in weiterführenden Schulen festzurren. Auch für einen weiteren Jungen scheint der Besuch einer Ingenieursschule gesichert: Die Seniorin aus Glatt hat es sich zur Aufgabe gemacht, arme Kinder in Indien finanziell zu unterstützen.

Seit 2008 leitet sie ihr Schulprojekt Ariadne in Ludhiana, wo bedürftigen Kindern der Besuch von Bildungsstätten ermöglicht wird. Darüber hinaus unterstützt das Projekt ein Waisenhaus und eine Behinderteneinrichtung in dem kleinen Ort, der etwa 300 Kilometer nördlich von Delhi liegt.

Das Geld haben sich die Gymnasiasten bei verschiedenen Aktionen selbst erarbeitet. Die Klasse 8c hatte beim Blutspendertag und beim Elternsprechabend gesammelt und obendrein das Restgeld ihrer Theaterfahrt gespendet. Den gesammelten Betrag hatten wiederum andere Schüler aufgestockt.

„Einerseits läuft in diesem Schuljahr für alle Klassenstufen das soziale Schulprojekt „1 Euro“, bei dem die Schüler freiwillig einen Euro pro Monat unter dem Motto „Schüler helfen Schülern“ spenden können“, sagte Studienrat Uwe Honeck. Zum anderen stammt das Geld von der Apfelaktion im letzten Herbst. Hier verkauften Schüler ihren selbst gemachten Apfelsaft am verkaufsoffenen Sonntag. Auch die Kollekte der Schülergottesdienste in der Weihnachtszeit, die die Religionslehrer Martin Schnurr und Kristina Lamparter auf den Weg brachten sowie der Erlös aus dem Deutsch-Französischen Tag unter Leitung von Cornelia Stoll floss in den Gesamtbetrag mit ein. „Zudem hatte der Jugendliche Linus Thiel sein Kommunionsgeld gespendet“, wusste Honeck, der allen jugendlichen Helfern dankte.

Um Karrenbergs Bildungskonzept weiterhin unterstützen zu können, sind auch schon wieder Aktionen geplant. Die Schülermitverantwortung wird am 11. Mai den traditionellen Spendenlauf organisieren. Mit diesem Sponsorenlauf zugunsten des Ariadne-Projektes wollen sich die die Schüler wieder für Gleichaltrige in Indien einsetzen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.04.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball