Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Deutsche Eishockey-Liga

Adler nach Derbysieg nun Spitzenreiter

Meister Adler Mannheim hat den Patzer der Eisbären Berlin genutzt und die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) übernommen. Der Titelverteidiger gewann bei den Schwenninger Wild Wings mit 4:2 (1:1, 1:0, 2:1) und steht nun mit 31 Punkten an der Tabellenspitze.

02.11.2015
  • SID

Schwenningen Die Hauptstädter, Zweiter mit 29 Punkten, verloren überraschend gegen den Tabellenvorletzten Krefeld Pinguine 0:4 (0:1, 0:1, 0:2). Scott Valentine (3.), Dominik Meisinger (29.), Henrik Eriksson (43.) und David Fischer (58.) trafen für die Pinguine, die nach vier Spielen erstmals wieder einen Sieg feierten. Für die Adler war es der siebte Sieg in Folge, bei Schwenningen riss hingegen die Erfolgssträhne nach zuletzt fünf Dreiern.

Die Nürnberg Ice Tigers nutzten ihre Chance nicht, an den Eisbären vorbeizuziehen. Die Franken verloren 3:4 (1:1, 1:1, 1:2) gegen die Straubing Tigers und liegen mit 28 Punkten auf Platz vier.

Neuer Dritter der Liga sind die Hamburg Freezers (28). Das Team von Trainer Serge Aubin feierte mit einem 5:3 (3:2, 2:0, 0:1) gegen die Augsburger Panther den vierten Erfolg in Serie.

Einen besonderen Abend gab es in München. Das Duell zwischen Red Bull und den Grizzly Wolfsburg wurde erst nach elf verschossenen Penaltys entschieden. Matchwinner beim 4:3 (1:1, 1:0, 1:2, 0:0) war Münchens Jerome Samson.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball