Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Adolf Hitler zum Ausmalen
Das Motiv im Buch. Foto: afp
Skandal

Adolf Hitler zum Ausmalen

In den Niederlanden gibt es Proteste gegen ein Kinderbuch. Nun wurde es zurückgezogen.

07.04.2017
  • AFP

Den Haag. Adolf Hitler zum Ausmalen mit Buntstiften: Eine niederländische Drogeriekette hat nach Protesten von Kunden ein Kindermalbuch mit einem Porträt des deutschen Gewaltherrschers zurückgezogen. In einer Erklärung sprach die Ladenkette Kruidvat ihr „tiefes Bedauern über diesen Vorfall“ aus. Es sei „unangemessen“ gewesen, das Hitler-Porträt zum Ausmalen in Kindermalbücher aufzunehmen.

Auf dem Bild macht der Nazi-Diktator den Hitlergruß, auf seinem linken Ärmel ist ein Hakenkreuz. „Nett, Euer Malbuch!“, kommentierte ein Nutzer am Mittwoch auf der Facebook-Seite der Ladenkette sarkastisch das Hitler-Bild.

Kruidvat erklärte auf Facebook, die Hefte seien am Montag in die Geschäfte gekommen und „unverzüglich“ wieder aus dem Verkauf genommen worden. Die Kette kündigte eine Untersuchung an, wie das Motiv in die Bücher gelangen konnte. Es erschien in einem Malbuch zum Thema Fußball und in einem weiteren zum Thema Schlösser.

„Trotz verschiedener Tests“ in der Entstehungsphase habe das Hitler-Bild „unglücklicherweise“ seinen Weg in die Bücher gefunden, erklärte Kruidvat weiter. Kunden bekämen ihr Geld zurückerstattet. afp

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.04.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball